Aus Anlass des Jubiläums erhielten die Teilnehmer und Betreuer des Zeltlagers ein eigens entworfenes T-Shirt.
Aus Anlass des Jubiläums erhielten die Teilnehmer und Betreuer des Zeltlagers ein eigens entworfenes T-Shirt. (Foto: SV Rindelbach)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Seit nunmehr 40 Jahren machen sich jedes Jahr zwischen 20 und 25 Betreuer auf den Weg, um Kindern und Jugendlichen zwischen acht und 15 Jahren eine unvergessliche Ferienfreizeit zu bieten. Mit knapp 80 Mann wurde dieses Jahr der Zeltplatz Ringlesmühle bei Utzmemmingen von Siggi und Gunter Vierkorn gestürmt. Für eine Woche hieß es Zeltlagerleben pur. Mit vereinten Kräften wurde bereits am Freitag und Samstag die Zeltstadt aufgebaut. Ab Sonntag konnten die Kinder in eine Woche voll Spiel, Spaß, Lagerfeuer, Stockbrot und dergleichen starten. Besonders beliebt war in diesem Jahr die zehn Meter lange Wasserrutsche. Zwar hatte das ein oder andere Gewitter in den Nächten sein Unwesen getrieben. Glücklicherweise haben die Unwetter den Zeltplatz nur gestreift. Ohne Verluste konnten alle am nächsten Tag die Sonne wieder genießen.

Aus Anlass des Jubiläums machten Sponsoren sowie ein Zuschuss durch die Vereinskasse und der Eltern ein Jubiläums-T-Shirt für Kinder und Betreuer möglich. Eine schöne Erinnerung an einen 40-jährigen Brauch im Sportverein Rindelbach. Zur Freude der Organisatoren wurde in den letzten Jahren eine Schar an Nachwuchsbetreuern gewonnen, die, so hoffen die alten Hasen, die Zeltlagertradition noch lange am Leben erhalten. Foto: SV Rindelbach

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen