Zeitungsausträger: In der Coronakrise fast schon ein systemrelevanter Nebenberuf

 Hält Körper und Geist fit: Dieter Eberhard trägt seit mehr als 30 Jahren die Ipf- und Jagst-Zeitung aus.
Hält Körper und Geist fit: Dieter Eberhard trägt seit mehr als 30 Jahren die Ipf- und Jagst-Zeitung aus. (Foto: gäss)
Stellv. Redaktionsleiter / Redakteur Ellwangen

„Man stolpert schon mal über einen Igel“: Der Ellwanger Dieter Eberhard sorgt seit mehr als 30 Jahren dafür, dass die Menschen frühmorgens mit Informationen versorgt werden.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Der Corona-Impfstoff von Astrazeneca.

Viele Astrazeneca-Termine in Ulm frei: Impfberechtigte Interessierte sollen sich melden

Die Mannschaft im Impfzentrum Ulm kommt immer besser voran. Die Einrichtung in der Messe nähert sich ihrer Maximalleistung: Seit Montag werden täglich rund 2400 Dosen verabreicht, 1500 mit dem Biontech- und 900 mit dem Astrazeneca-Impfstoff. Dieser ist allerdings nicht mehr ganz so begehrt.

Termine nicht mehr „voll ausgebucht“Dies teilte am Montag der medizinische Leiter des Impfzentrums, Professor Bernd Kühlmuß, mit. Die Impftermine mit Astrazeneca seien nicht mehr „voll ausgebucht“.

Ab Mittwoch: Ostalbkreis erlässt erneut nächtliche Ausgangssperre

Das Landratsamt Ostalbkreis hat erneut eine Ausgangssperre erlassen. Diese tritt ab Mittwoch, 14. April, in Kraft. Bürger dürfen dann zwischen 21 und 5 Uhr nur noch mit triftigen Gründen das Haus verlassen. Das teilt die Kreisverwaltung in einer Pressemeldung am Montag mit.

Darauf hätte sich laut Mitteilung der Ostalbkreis gemeinsam mit vier weiteren Kreisen (Ludwigsburg, Esslingen, Göppingen und Rems-Murr) aufgrund der hohen Inzidenzwerte einheitlich verständigt.

Impftermin-Ampel: Schwäbische.de muss Service leider einstellen

Wochenlang hat die Impftermin-Ampel Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Die große Beliebtheit bringt das Konzept aber an technische Grenzen - das hat nun Konsequenzen.

Das Problem: In Deutschland wird endlich gegen das Corona-Virus geimpft - und viele Menschen wollen einen Impftermin. Doch der Impfstoff ist knapp, die Buchung eines Termins glich vor allem zu Beginn der Impfkampagne einem Glücksspiel.

Um Menschen auf der Suche nach einem Impftermin zu helfen hat Schwäbische.

Mehr Themen