Wikipedia kommt ins Alamannenmuseum

Lesedauer: 3 Min

Für Wikipedia und Wikimedia sammeln Freiwillige Informationen und machen sie im Internet zugänglich. Am Wochenende trifft sich
Für Wikipedia und Wikimedia sammeln Freiwillige Informationen und machen sie im Internet zugänglich. Am Wochenende trifft sich eine Gruppe in Ellwangen. (Foto: Augustin, Ingrid-Anna)

Von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. März, sind Wikipedianer zu Gast am Alamannenmuseum in Ellwangen.

Wikipedianer sind die Menschen, die in Wikipedia, dem Online-Lexikon, die Artikel schreiben, oder auf Wikimedia Commons Daten wie Bilder zur Verfügung stellen. In so genannten Glam-Arbeitsgruppen (Glam ist die englische Abkürzung für Gallery, Library, Archive, Museum) möchten sie Kunstsammlungen, Bibliotheken, Archive und Museen im Internet frei zugänglich machen.

Dazu trifft sich ein gutes Dutzend engagierte Freiwillige der Wikipedia Community in Ellwangen. Eingeladen hat sie das Alamannenmuseum. Gemeinsam mit den Mitarbeitenden von Wikimedia Deutschland, der Gesellschaft zur Förderung des Freien Wissens, diskutieren sie, wie sie noch besser Kulturinstitutionen wie Museen wikifizieren können. Am Sonntag gehen sie auf Entdeckungstour im Museum und erkunden die Stadt.

Wikipedianer machen Wissen durch die Artikel in Wikipedia frei zugänglich. Sie durchforsten in ihrer Freizeit veröffentlichtes Material und formulieren daraus in Gemeinschaftsarbeit die Lexikon-Artikel in Wikipedia. Dabei hilft ihnen das Medien-Archiv Wikimedia Commons. Vor allem Bilddateien werden gern genutzt, um Wikipedia-Artikel zu illustrieren. Darin sind inzwischen 40 Millionen Dateien enthalten.

Auch wenn nach den Erfahrungen der Wikipedianer Galerien, Museen und Büchereien oft an einer Zusammenarbeit interessiert sind, ist es gar nicht so einfach, deren Daten öffentlich zu machen. Das hat oft damit zu tun, dass ein Museum, eine Bibliothek oder ein Archiv nicht notwendigerweise die Urheber- oder Lizenzrechte an den Gegenständen hält, die es verwahrt, erforscht und ausstellt. Oder es fehlt am Geld. Oder es gibt ein gewisses Unbehagen, was mit den Daten passiert, wenn sie erst frei verfügbar sind.

Deshalb gehen die Wikipedianer auf Tour, so wie am Wochenende in Ellwangen. Ergebnis einer solchen Zusammenarbeit sind nicht nur neue Artikel in Wikipedia, neue Bilder und Dateien für Wikimedia Commons, sondern oft auch Brücken zwischen Wikipedia und den Kulturinstitutionen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen