Die geehrten Vereinsmitglieder des Männergesangvereins Eintracht Eigenzell.
Die geehrten Vereinsmitglieder des Männergesangvereins Eintracht Eigenzell. (Foto: privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Bei der Hauptversammlung des Männergesangvereins Eintracht Eigenzell ist Werner Abele für 50 Jahre Singen geehrt worden. Neben der Urkunde des Deutschen Chorverbandes hat er die goldene Ehrennadel des Vereins erhalten. Der Verein, der im vergangenen Jahr sein 70-jähriges Bestehen feierte, will bei der Mitgliederwerbung neue Wege gehen.

In seinem Tätigkeitsbericht blickte Schriftführer Thomas Mayer auf zahlreiche Ereignisse des vergangenen Jahres zurück. Er hob dabei das Auftaktkonzert „Wenn der Himmel unser Herz erreicht“ in der Schönenbergkirche und das Jubiläumskonzert in der Kübelesbuckhalle in Rindelbach hervor. Weiter lobte der Schriftführer die Arbeit der Chorleiter. Ohne sie wäre der Verein nicht das, was er derzeit ist, meinte Mayer.

Im Kassenbericht war ein leichtes finanzielles Minus zu vermelden. Mit den Erlösen der Veranstaltungen und den Mitgliedsbeiträgen hatten sich die Kosten für die Anschaffungen nicht ausgleichen lassen. Der Mitgliederstand sank leicht auf 205.

Neue Wege bei der Mitgliederwerbung

Vorsitzender Josef Hald betonte, dass der Verein der Mitgliederwerbung besondere Aufmerksamkeit widmen müsse. Der Verein müsse neue Wege gehen, um dem Mitgliederschwund entgegenzutreten. Ein Projekt mit dem Kindergarten Eigenzell und der Musikschule Ellwangen werde derzeit vorbereitet und in Kürze vorgestellt.

Chorleiter Rudolf Kucher erwähnte in seinem Bericht, dass die Proben für die Konzerte des vergangenen Jubiläumsjahres gut von den Sängern angenommen wurden. Durch den Probenfleiß der Mitglieder konnte der Chor sich ein höheres Leistungsniveau erarbeiten.

Mareike Vaas, Leiterin des Jugendchores, berichtete stolz, dass ein gemeinsames Projekt des Eugen-Jaekle-Chorverband anlässlich der Bundesgartenschau in Heilbronn zustande gekommen sei. Gemeinsam werden hier Jugendliche aus Eigenzell, Hüttlingen und einzelne Sängerinnen und Sänger aus den umliegenden Chören im Verband auf der Bühne stehen.

Die Leiterin des Kinderchores, Renate Gruber, berichtet von einer leicht schrumpfenden Kinderzahl. Das gemeinsame Projekt mit Kindergarten und Musikschule solle helfen, diesem Trend entgegenzuwirken. Der Verein jedenfalls stehe bereit, mit musikalischer Früherziehung ein weiteres Kapitel aufzuschlagen.

Der Ortsvorsteher Arnolf Hauber überbrachte die Grüße der Stadt Ellwangen. Er lobte die gute Vereinsarbeit in der Ortschaft und lobte den MGV für sein Engagement in der Ortschaft.

Zu Ehrensängern nach 40 Jahren im Chor wurden Hans Baumann und Wolfgang Baumann ernannt. Sie bekamen Urkunden vom Verein und dem Schwäbischen Chorverband sowie die silberne Ehrennadel des Vereins. Geehrt wurden auch die Fördermitglieder Eberhard Aurnhammer, Alois Bauer, Thomas Brendle, Gebhard Fuchs, Martin Fuchs, Wolfgang Fuchs (40 Jahre) und Josef Ebert (20 Jahre). Überdies wurden Lena Fuchs und Jakob Fuchs vom Jugendchors für zehn Jahre Singen aausgezeichnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen