Volleyball: Mit 40 Jahren hat Ellwangen noch drei Eisen im Feuer

Lesedauer: 4 Min
Sportredakteur/DigitAalen

Relegation zur Oberliga

Herren I: VfB Ulm - TSG Tübingen (13 Uhr), VfB Ulm - TSV Ellwangen (15.30 Uhr), TSV Ellwangen - TSG Tübingen (19 Uhr).

Spielort: Tübingen, Samstag.

Damen I: TV Rottenburg - SG Nürtingen/Wernau (13 Uhr), TV Rottenburg - TSV Ellwangen (15.30 Uhr), SG Nürtingen/Wernau - TSV Ellwangen (19.30 Uhr).

Spielort: Nürtingen, Sonntag.

Relegation zur Landesliga

Spielort: Botnang, Samstag

Herren II, Gruppe A: TSV Ellwangen II, SV Fellbach IV und ASV Botnang II. Fellbach IV - Ellwangen II (11 Uhr), Botnang II - Ellwangen II (15 Uhr).

Falls Gruppen-1. oder -2. Entscheidungsspiel um Aufstieg (17 Uhr).

Im besten Falle könnte die Ellwanger Volleyball-Abteilung im Jubiläumsjahr (Abteilung ist im 40. Jahr) drei Aufstiege feiern. Den vor dem entscheidende Relegations-Wochenende (Samstag und Sonntag) wittern drei Teams die Chance auf die nächsthöhere Spielklasse. Die besten Chancen haben wohl die Virngrund-Recken, die in Tübingen auf den VfB Ulm und die TSG Tübingen treffen.

Die Virngrund-Ladies, die Virngrund-Recken und die Herren II haben das Ticket zur Relegation gelöst und können am Samstag (Herren I und II) und Sonntag (Frauen) vom Aufstieg träumen.

„Ich gebe keinerlei Prognosen ab. Eine solche Turnierform hat immer seine eigene Dynamik“, sagt der TSV-Abteilungsleiter Jonas Lingel, der zudem auch dem Trainerteam und dem Kader der Herren II angehört. Die Herren II haben vor der Runde Zuwachs bekommen und zwar aus der ersten Mannschaft (Karrrle Lingel, Martin Pfitzer und Jannis Hirschmiller). Daher komme die Relegation „nicht ganz unerwartet“.

Nach den Regionalligazeiten gab es zunächst einen Bruch. TSV-Abteilungsleiter Jonas Lingel

Ebenso bei den Virngrund-Recken, die nach dem Abstieg aus der Oberliga nun den direkten Wiederaufstieg schaffen können. „Wir hätten es auch gerne ohne Relegation geschafft. Nun wollen wir es eben so versuchen“, sagt Lingel, fügt aber an: „Wenn es nicht gelingt, dann ist auch kein Beinbruch.“ Die Abteilung der Volleyballer in Ellwangen hat sich „prächtig entwickelt“.

„Nach den Regionalligazeiten gab es zunächst einen Bruch. Aber seit rund 16 Jahren sind wir mit unserer Abteilung auf einem sehr guten Weg“, sagt Lingel und weiter: „Wir sind dabei alle Bereiche zu professionalisieren.“

300 Mitglieder

Die Abteilung hat derzeit rund 300 Mitglieder von denen rund zweidrittel im Aktivenbereich beheimatet sind. Die Haupttrainingstage sind dabei der Mittwoch und vor allen Dingen der Freitag. „Da wuseln rund 100 Kinder und Jugendliche in der Rundsporthalle“, so Lingel weiter. Bislang habe man in Ellwangen alle Jugendmannschaften besetzt – bis auf zwei Ausnahmen bei den Mädchen.

Für diese erfolgreich Entwicklung wären die möglichen Aufstiege natürlich weiterer Rückenwind. Dennoch weiß man beim TSV ob der schweren Aufgabe. „Wir sind relativ optimistisch in die Saison gegangen und haben uns die Relegation verdient“, sagt Lingel.

MADS verzichtet

Bei den Damen sei die Situation besonders erfreulich, da die Mannschaft sich nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer „Findungsphase“ in der Rückrunde enorm gesteigert habe und sich dadurch die Chance auf die Oberliga erst erspielt hat.

Diese wurde dann Realität, da die SG MADS (eigentlich Zweiter der Landesliga und zur Relegationsteilnahme berechtigt) auf die Relegation verzichtete. „Bei uns gibt es da keine Diskussion. Unsere beiden ersten Mannschaften sind leistungsorientiert und nehmen daher jeden Aufstieg gerne mit“, erklärt Lingel. Sicherlich auch den möglichen am Wochenende und bestimmt auch in dreifacher Ausfertigung.

Relegation zur Oberliga

Herren I: VfB Ulm - TSG Tübingen (13 Uhr), VfB Ulm - TSV Ellwangen (15.30 Uhr), TSV Ellwangen - TSG Tübingen (19 Uhr).

Spielort: Tübingen, Samstag.

Damen I: TV Rottenburg - SG Nürtingen/Wernau (13 Uhr), TV Rottenburg - TSV Ellwangen (15.30 Uhr), SG Nürtingen/Wernau - TSV Ellwangen (19.30 Uhr).

Spielort: Nürtingen, Sonntag.

Relegation zur Landesliga

Spielort: Botnang, Samstag

Herren II, Gruppe A: TSV Ellwangen II, SV Fellbach IV und ASV Botnang II. Fellbach IV - Ellwangen II (11 Uhr), Botnang II - Ellwangen II (15 Uhr).

Falls Gruppen-1. oder -2. Entscheidungsspiel um Aufstieg (17 Uhr).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen