Virngrundklinik erhält KV-Zulassung für die Orthopädie

Lesedauer: 2 Min
Ipf- und Jagst-Zeitung

Die Sankt-Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen hat wieder eine Kassenzulassung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV-Zulassung) für den Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie. Das hat die Sankt-Anna-Virngrund-Klinik am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekanntgegeben.

Darin heißt es, dass der Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung die KV-Zulassung jetzt erteilt habe. Die Ermächtigung wurde dem leitenden Oberarzt Florian Schrimpf übertragen. Mit dieser KV-Zulassung gehe auch die Erlaubnis für das ambulante Operieren einher.

Florian Schrimpf ist seit September 2016 an der Sankt-Anna-Virngrund-Klinik tätig. Der 40-Jährige ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit den Zusatzbezeichnungen „Spezielle Unfallchirurgie“ und „Manuelle Medizin/Chirotherapie“.

Nachdem die bisherige KV-Zulassung nicht verlängert worden war, können Kassenpatienten nun wieder zur orthopädischen Sprechstunde an die Ellwanger Klinik kommen. Voraussetzung ist eine Überweisung vom Facharzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen