„Vielsaitiges“ Ellwangen: 20 Jahre „Jumping fingers“

Lesedauer: 3 Min
Stephanie Jones.
Stephanie Jones. (Foto: Jones)
Aalener Nachrichten

Für die Reihe ist ein Flyer erschienen, der in der Tourist-Information Ellwangen, Telefon 07961 / 84303, E-Mail tourist@ellwangen.de, erhältlich ist. Dort gibt es auch Konzertkarten. Info: www.ellwangen.de

Für die Freunde akustischer Gitarrenmusik bietet die Stadt Ellwangen auch im Jahr 2019 ein ausgewogenes musikalisches Programm, präsentiert von absoluten Könnern und ausgezeichneten jungen Musikern. Seit 20 Jahren gibt es die Konzertreihe „Jumping fingers“. Start der diesjährigen Reihe ist am Samstag, 16. März, mit Stephanie Jones. Die Konzerte beginnen um 20 oder um 19 Uhr und finden jeweils im Palais Adelmann in der Oberen Straße 6 in Ellwangen statt.

Jones, die in ihrem Heimatland Australien zu den erfolgreichsten jungen klassischen Gitarristinnen gehört, absolviert derzeit ihren Masterstudiengang an der Musikhochschule Weimar bei Professor Müller-Pering. Passend zur Urlaubszeit folgen zwei Freiluftkonzerte im lauschigen Lesegarten des Palais Adelmann: Beim Doppelkonzert der beiden Ensembles Artis Gitarren-Duo und Guitarra a dos am Samstag, 10. August, wird eine musikalische Reise durch Spanien und Lateinamerika unternommen.

Ebenfalls in Südamerika und der iberischen Halbinsel ist Oliver Jaeger am Freitag, 16. August, am gleichen Ort unter dem Titel „Mediterran-atlántico“ unterwegs. Neben der Gitarre spielt er auch auf dem Bandoneon und der seltenen Symphonetta. Selbstverständlich werden die Konzerte auch bei schlechter Witterung veranstaltet, dann allerdings im Vortragssaal des Palais Adelmann.

Weiter geht es am Samstag, 19. Oktober, mit der jungen Ausnahmegitarristin Julia Trintschuk, die unter anderem erste Preise bei renommierten Gitarrenwettbewerben in Bratislava und Wien erhielt. Sie absolviert derzeit ihren Masterstudiengang an der Musikhochschule Stuttgart bei Mateus dela Fonte.

Zum Abschluss der diesjährigen Reihe geht es am Sonntag, 17. November, nochmals nach Südamerika: Antonio Malinconico und Martin Müller präsentieren als MduoM unter dem Titel „Jardim Brasileiro“ vorwiegend brasilianische Gitarrenmusik.

Für die Reihe ist ein Flyer erschienen, der in der Tourist-Information Ellwangen, Telefon 07961 / 84303, E-Mail tourist@ellwangen.de, erhältlich ist. Dort gibt es auch Konzertkarten. Info: www.ellwangen.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen