Unfallauto weckt das Interesse der Polizei

Lesedauer: 2 Min

Symbolbild.
Symbolbild. (Foto: dpa)

Am Sonntagmorgen gegen 3.20 Uhr ist der Polizei durch einen Zeugen mitgeteilt worden, dass an der Rundsporthalle ein unfallbeschädigtes Fahrzeug stehen würde. Noch während der ersten Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges kam der 21-jährige Fahrzeughalter zum Ort des Geschehens. Er gab an, den VW gegen 18 Uhr dort abgestellt zu haben. Gegen 3 Uhr sei er wieder zum Pkw zurückgekommen und habe die Beschädigungen bemerkt.

Die Polizeibeamten zweifelten an dieser Aussage. Sie hegten den Verdacht, dass der Wagen womöglich in einen Unfall verwickelt war und begannen zu ermitteln. Tatsächlich konnte unterhalb des Schönenbergs in der Straße Ziegelberg Unfallspuren festgestellt werden. Offensichtlich war dort ein Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abgekommen, hatte einen Schafzaun überfahren und war dann quer über die Fahrbahn gegen einen Bordstein gerutscht. Beamte des Polizeireviers Ellwangen prüfen nun, ob der Verkehrsunfall mit dem VW des 21-Jährigen verursacht wurde. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 5000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen