Sturmtief Sabine verursacht zwei Unfälle auf der A7

Lesedauer: 2 Min
 Durch das Sturmtief haben sich auf der A7 bei Ellwangen zwei Unfälle ereignet. Das meldet die Polizei.
Durch das Sturmtief haben sich auf der A7 bei Ellwangen zwei Unfälle ereignet. Das meldet die Polizei. (Foto: dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Am Montagmorgen ist es aufgrund des Sturmtiefs Sabine auf der Autobahn A7 in Fahrtrichtung Würzburg zu zwei Unfällen gekommen. Zwischen den Anschlussstellen Aalen/Westhausen und Ellwangen wurde durch orkanartige Böen eine Plane mit Stahlgestänge auf die Fahrbahn geweht, die gegen eine Sattelzugmaschine prallte. Eine ebenfalls dort fahrende 41-Frau konnte mit ihrem Auto nicht mehr ausweichen und kollidierte mit den Stangen. Der Gesamtschaden dürfte sich auf rund 11 500 Euro belaufen.

Ein weiterer Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr auf der Tank- und Rastanlage Ellwanger Berge West. Nachdem eine 31-jährige Frau ihr Fahrzeug betankt hatte, machte sich ihr Auto selbstständig, während sie die Rechnung bezahlen. Das Auto rollte etwa 700 Meter rückwärts gegen einen parkenden Sattelauflieger. Dadurch entstand ein Sachschaden von etwa 3100 Euro.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen