Stadt ehrt Dienstjubilare

Lesedauer: 2 Min
 Die Stadt Ellwangen hat ihre Jubilare geehrt und langjährige Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet.
Die Stadt Ellwangen hat ihre Jubilare geehrt und langjährige Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet. (Foto: Stadtverwaltung)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Bei der Stadtverwaltung Ellwangen und ihren Betrieben können eine Reihe von Beschäftigten aus den unterschiedlichsten Bereichen auf ein Arbeitsjubiläum im öffentlichen Dienst oder bei der Stadt zurückblicken. Elf langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den Ruhestand gegangen.

Die Stadtverwaltung lud die Jubilare und die Ruheständler zu einer Feier ein, die mit einer Besichtigung des Schlossmuseums begann und mit einem gemütlichen Teil im Landhotel „Hirsch“ in Neunheim endete. Oberbürgermeister Karl Hilsenbek lobte die Identifikation der Jubilare mit der Stadt und verabschiedete gemeinsam mit den jeweiligen Amtsleitern und Vorgesetzten die in den Ruhestand getretenen Beschäftigten. Die Glückwünsche der Arbeitnehmervertretung überbrachten die Personal- und Betriebsratsvorsitzenden.

40 Jahre im öffentlichen Dienst sind Monika Vaas (Sekretariat Grundschule Schrezheim), Rolf Kübler (Forstarbeiter) und Paul Maile (Hauptamt, auch Stadt), 40 Jahre bei der Stadt ist Anneliese Flechsler (Sekretariat Grundschule Pfahlheim).

25 Jahre im öffentlichen Dienst sind Markus Thorwart (Gemeindlicher Vollzugsdienst), Franz Junker (Vorarbeiter Baubetriebshof), 25 Jahre bei der Stadt ist Thomas Steidle (stellvertretender Leiter Ordnungsamt).

In den Ruhestand verabschiedet wurden: Josef Dörrer, Stadtbauamt, Stefan Fruh, Tiefbauamt, Kaspar Erhardt, Hausmeister Mittelhofschule, Alfred Rathgeb, Hausmeister Hariolf-Gymnasium, Erna Schnarr, Raumpflegerin Kindergarten Schrezheim, Roland Lay, Schwimmmeister, Waltraud Wettemann, Badewärterin, und Josef Meyr, technischer Sachbearbeiter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen