Spedition Hirsch spendet Warnwesten für die Kleinsten

 Bei der Übergabe der Westen an die Kinder der Bärenhöhle (von links): OB Michael Dambacher, Eugen Hirsch, Denis Rama, die Leite
Bei der Übergabe der Westen an die Kinder der Bärenhöhle (von links): OB Michael Dambacher, Eugen Hirsch, Denis Rama, die Leiterin der Personalabteilung, Marina Schöll, und Kita-Leiterin Lisa Ilg. (Foto: Stadt Ellwangen)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Ellwanger Spedition Hirsch hat Warnwesten für alle Ellwanger Kindergärten gespendet. Das heißt in Zahlen: Knapp 400 Westen werden in den kommenden Tagen an die Kitas verteilt. Stellvertretend für die anderen Kitas erhielt der städtische Kindergarten Bärenhöhle in Pfahlheim die ersten Westen aus der Hand von Geschäftsführer Eugen Hirsch überreicht.

Die Leiterin der Kita, Lisa Ilg, dankte Hirsch und seinem Team für die Spende der Westen, die den Weg zum und vom Kindergarten sicherer machen würden. Auch Oberbürgermeister Michael Dambacher dankte Hirsch für sein Engagement und bezeichnete die Übergabe als einen kleinen Lichtblick in Zeiten, in denen den Eltern und dem Kindergartenpersonal viel abverlangt werde.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 Der Unfall in der Bahnhofstraße, bei dem eine Zwölfjährige schwer verletzt wurde, hat in den vergangenen Tagen für Schlagzeilen

Eskalation nach Unfall in Aalen schlägt hohe Wellen - auch in der Türkei

Der Unfall in der Bahnhofstraße, bei dem ein zwölfjähriges Mädchen am Freitagabend schwer verletzt worden war, hat hohe Wellen geschlagen. Nicht nur in Aalen und im Land, sondern auch in der Türkei. In einem Interview mit dem erdogannahen Fernsehsender TRT berichtete der 37-jährige Vater von Polizeibeamten, die gegen ihn Pfefferspray eingesetzt haben.

Sein Verhalten und das seiner Bekannten und Verwandten hat er allerdings unter den Teppich gekehrt.

Der Vormittag des 4. Juni an den Grenzübergängen Lindaus nach Österreich: Auf Vorarlberger Seite ist alles abgebaut, in dem zwis

Jetzt zieht auch Österreich nach: Kleiner Grenzverkehr zwischen Lindau und Vorarlberg ab Donnerstag möglich

Jetzt wird die Grenze zwischen Lindau und Vorarlberg wirklich für den kleinen Grenzverkehr geöffnet: Nach dem Vorstoß von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag kündigen nun auch die österreichischen Nachbarn an, ihre Regelung anzupassen. Und zwar schon ab Donnerstag.

Markus Söder (CSU) hatte am Dienstag die komplette Grenzregion am Bodensee in Aufruhr versetzt. Nach einem Treffen mit Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) kündigte er an, den kleinen Grenzverkehr zwischen Bayern und Österreich ab Mittwoch, 12.

Mehr Themen