Schwäbischer Albverein fasst wieder Mut

IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Endlich, nach fast zwei Jahren erzwungener Pause, durften sich die Mitglieder des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Ellwangen, zur Hauptversammlung im Hotel „Roter Ochsen“wieder treffen. Neben Neuwahlen und Ehrungen standen auch ein Vortrag „Entlang der Jagst“ von Hans-Dieter Bolter sowie Bilder von Wanderungen auf dem Programm.

Ein Wermutstropfen, berichtete Marianne Seibold vom Leitungsteam, seien die rückläufigen Mitgliederzahlen, die Überalterung des Vereins, die Austritte und Todesfälle. Neue Gesichter beim Vorstand könnten neue Ideen einbringen.

Laut Bericht der Kassenführerin Inge Gschwender steht der Verein auf solider Basis. Zur Betreuung des Wegenetzes von 156 Kilometern wird immer noch ein dritter Wegewart gesucht, damit Wanderwart Rudolf Häußler nicht doppelt belastet wird.

Inge Gschwender wurde einstimmig in den Vorstand zu Marianne Seibold und Gisela Schulz gewählt, da Barbara Hartung nach 13 Jahren Tätigkeit als Schriftführerin und fünf Jahren als Vorstandsmitglied ihre Ämter aufgibt. Einstimmig gewählt wurden Erika Bäuerle als Kassenführerin und Annelie Fischer als Schriftführerin.

Inge Winterstein, die Leiterin der Seniorengruppe, legt nach zehn Jahren aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt in die jüngeren Hände von Inge Gschwender und Rudolf Häußler.

Mit seinem Vortrag „Entlang der Jagst“ verzauberte Hans-Dieter Bolter alle Anwesende durch seine stimmungsvollen Bilder von der jungen Jagst bis zur wilden Jagst (Hochwasser 2011). Udo Bäuerle, Leiter der Jungen Mitte, weckte mit seinen Bildern Sehnsucht nach Hochgebirgstouren oder danach, gleich um die Ecke bei Schwäbisch Hall am Seil hangelnd durch urwüchsige Landschaft zu wandern. Wanderwart Rudolf Häußler war stolz auf viele Teilnehmer der Hauptgruppe bei Wanderungen in der Umgebung, wobei seit 1. August wieder der Mut wachse, in der Gemeinschaft zu wandern. Die Seniorengruppe war oft mit 18 Teilnehmern gut vertreten.

Im Schlusswort dankte Barbara Hartung allen, die aktiv zum Gelingen eines Wanderjahres beigetragen hatten.

Die Ehrungen nahmen Gauvorsitzender Gerhard Vaas und Marianne Seibold vom Leitungsteam vor. Geehrt wurden für 70 Jahre Mitgliedschaft Josef Knecht, Rudolf Knecht; für 60 Jahre beim Verein Michael Stuhl, Walter Syha; für 40 Jahre Erika Stegmaier; auf 25 Jahre Mitgliedschaft konnten zurückblicken Birgit Böhm, Erika Bäuerle, Inge Winterstein, Margit Bauske, Marga Dangl-Eberhard, Rosemarie Eisenhardt, Gretel Thomas, Udo Bäuerle, Thomas Scholz, Ursula Adelsberger, Beate Diemer, Brigitte Engel, Wolfgang Adelsberge, Helmut Diemer und Werner Gerstenmaier.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen