Schon wieder: Essen auf dem Herd vergessen

 Ein 39-jähriger Bewohner einer Dachgeschosswohnung in der Rostocker Straße hat nachts einen Topf mit Essen auf dem Herd vergess
Ein 39-jähriger Bewohner einer Dachgeschosswohnung in der Rostocker Straße hat nachts einen Topf mit Essen auf dem Herd vergessen. Zum Glück löste der Rauchmelder aus, bevor Schlimmeres passierte. (Foto: Monika Skolimowska)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Glück gehabt hat ein 39-Jähriger am frühen Freitagmorgen kurz nach 2 Uhr. Der Anwohner der chatte einen Topf mit Essen auf den Herd gestellt und war anschließend eingeschlafen. Andere Anwohner verständigten die Polizei, nachdem in der Dachgeschosswohnung der Rauchmelder ausgelöst hatte.

Als Beamte des Polizeireviers Ellwangen in die Wohnung kamen, trafen sie den Bewohner an. Sie stellten fest, dass durch das verbrannte Essen Rauch entstanden war, der dann den Alarm auslöste. Zu einem Feuer kam es nicht. Bereits am 6. Januar war die Polizei schon einmal in die Wohnung gerufen worden. Auch damals hatte der Mann sein Essen auf dem Herd vergessen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie