Sanierung am HG beginnt Pfingsten 2019

Lesedauer: 2 Min

Die Sanierung der naturwissenschaftlichen Fachklassen am Hariolf-Gymnasium startet voraussichtlich erst zu Pfingsten kommenden
Die Sanierung der naturwissenschaftlichen Fachklassen am Hariolf-Gymnasium startet voraussichtlich erst zu Pfingsten kommenden Jahres. (Foto: Bauch)

Die Sanierung der naturwissenschaftlichen Fachklassenräume am Hariolf-Gymnasium wird voraussichtlich erst im Juni 2019 beginnen. Dies hat Elisabeth Balk, die Leiterin des Stadtbauamts, dem Bauausschuss des Gemeinderats mitgeteilt. Zuvor muss ein ordentliches Vergabeverfahren (VgV) für öffentliche Aufträge erfolgen.

Noch Anfang Februar hatte es so ausgesehen, als ob noch im laufenden Jahr mit der Sanierung begonnen werden könnte. Anfang Februar hatte die Stadtverwaltung erklärt, dass noch für das laufende Jahr ein Antrag auf Fördermittel aus dem Bundesprogramm für die Schulhaussanierung möglich sei. Dies hatte Hoffnungen auf einen baldigen Baubeginn geweckt. Die Vergabe der Architekten- und Ingenieurleistungen war im März im Gemeinderat beschlossen worden.

Nach Rücksprache mit dem Stuttgarter Regierungspräsidium hatte sich aber gezeigt, dass ein förmliches VgV-Verfahren nötig ist. Die ersten Schritte hierzu sind nach Auskunft der Stadtverwaltung bereits eingeleitet worden. Der aktuelle Zeitplan sieht demnach so aus, dass das VgV-Verfahren im Sommer und Herbst des laufenden Jahres stattfindet und die Architekten- und Ingenieurleistungen in November vergeben werden. Die Vergabe der Bauarbeiten könne dann im April oder Mai des kommenden Jahres erfolgen.

Baubeginn wäre dann etwa zu Pfingsten 2019. Die Bauarbeiten sollen in einem Stück erfolgen. Die Abstimmung zwischen Stadtbauamt und Schulleitung ist für Dezember 2018 beziehungsweise den Februar kommenden Jahres vorgesehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen