Rotarier unterstützen Rettungshundestaffel

Lesedauer: 2 Min
 Die Rotarier haben ihr Sommerfest mit der Rettungshundestaffel gefeiert und 1000 Euro gespendet.
Die Rotarier haben ihr Sommerfest mit der Rettungshundestaffel gefeiert und 1000 Euro gespendet. (Foto: Joachim Schubert)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Rettungshundestaffel Ostwürttemberg ist auf Spenden angewiesen und leidet enomr daher unter der Absage aller öffentlichen Veranstaltungen. Denn die Spenden an den Stadt- und Volksfesten stellen seither wichtige Einnahmequellen dar.

Die Hundestaffel leiste wichtige lebensrettende Hilfe wie beispielsweise die Suche nach verwirrten Personen, vermissten Kindern oder Unfallopfern im Schockzustand, betont der Präsident des Rotary Clubs Aalen-Limes Dr. Jörg Klemen. Also hat der Service Club sein Sommerfest gemeinsam mit der Hundestaffel Ostwürttemberg im Garten der Firma Betzold in Ellwangen gefeiert und bei der Gelegenheit einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro übergeben. „Die Spende soll helfen die direkten Folgen der Pandemie abzumildern“, sagte Jörg Klemen.

Wer die Hundestaffel ebenfalls finanziell unterstützen möchte spendet an: RHS Ostwürttemberg, Kreissparkasse Ostalb, IBAN DE 0661 4500 500 800 11 4756

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade