Qualifiziert fürs soziale Ehrenamt

Lesedauer: 2 Min

13 Männer und Frauen haben den Sozialführerschein gemacht und im Palais Adelmann ihre Zertifikate erhalten.
13 Männer und Frauen haben den Sozialführerschein gemacht und im Palais Adelmann ihre Zertifikate erhalten. (Foto: SF)
Ipf- und Jagst-Zeitung

Viele möchten sich gern ehrenamtlich engagieren. Dabei hilft der Sozialführerschein. An den neun Seminarabenden haben 13 Teilnehmende sich über die Möglichkeiten des sozialen Ehrenamts im Raum Ellwangen informiert oder bisherige Erfahrungen vertieft.

An den Kursabenden im Speratushaus ging es beispielsweise um die eigene Motivation und die persönlichen Rahmenbedingungen, es gab hilfreiche Tipps für die Kommunikation und es wurden Grundzüge des staatlichen Hilfesystems besprochen. Eine ganz besondere Erfahrung boten die Schnupperpraktika in selbst gewählten Einrichtungen, bei denen die Teilnehmenden einen Einblick in soziale Institutionen gewinnen konnten.

Der Kurs endete mit der Übergabe der Zertifikate im Palais Adelmann durch Oberbürgermeister Karl Hilsenbek. Er freute sich über den bereits elften Kurs und die Stärkung des Ehrenamts und dankte den Ehrenamtlichen für ihren wertvollen Dienst.

Gestaltet wurde der Abend von Liedermacher Uli Kretschmer und von den Vertretern der fünf Kursträger sowie den Teilnehmenden. Ihr Beitrag blickte auf heitere musikalische Weise auf ein im Kurs behandeltes Kommunikationsmodell zurück. Träger des Kurses sind die Caritas Ost-Württemberg, der Kreisdiakonieverband Ostalbkreis, die Stiftung Haus Lindenhof und die katholische und evangelische Kirchengemeinde. Der nächste Kurs ist schon in Planung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen