PG bekommt rasch neue Schulleitung

Lesedauer: 2 Min

Die Schulleitung des Peutinger-Gymnasiums könnte bald neu besetzt werden.
Die Schulleitung des Peutinger-Gymnasiums könnte bald neu besetzt werden. (Foto: Graser)
Schwäbische Zeitung

Die vakante Schulleiterstelle am Peutinger-Gymnasium kann eventuell noch im Schuljahr 2017 / 18 neu besetzt werden, spätestens jedoch zum Schuljahreswechsel. Das teilte Katja Lumpp, die Pressesprecherin des Regierungspräsidiums Stuttgart, auf Anfrage der „Ipf- und Jagst-Zeitung“ mit.

Der plötzliche Tod des beliebten Schulleiters Hans-Bernd Hirschmiller im November vergangenen Jahres war ein Schock – für die Schülerinnen und Schüler des PG, die ganze Schulgemeinschaft und weit darüber hinaus. Auch beim Stuttgarter Regierungspräsidium sei die Nachricht mit Betroffenheit aufgenommen worden, sagte Pressesprecherin Lumpp.

Jetzt gibt es gute Nachrichten, zumindest was den Zeitrahmen der Neubesetzung angeht. Wie Katja Lumpp mitteilte, sei die Stelle im Januar im Amtsblatt „Kultus und Unterricht“ ausgeschrieben worden. Das Besetzungsverfahren sei daraufhin „sehr zügig“ abgewickelt worden. Deshalb gehe das Regierungspräsidium davon aus, dass „die Bestellung der neuen Schulleitung noch in diesem Schuljahr 2017 / 2018, spätestens zum Schuljahreswechsel, erfolgen kann.“

Konkreteres kann zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht gesagt werden. Denn auch die Schulkonferenz und der Schulträger, in diesem Fall also die Stadt Ellwangen, müssen sich noch in Gremiensitzungen mit der vorgeschlagenen Kandidaten oder dem Kandidaten befassen. Letztlich entscheidet das Kultusministerium über den Besetzungsvorschlag des Regierungspräsidiums.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen