PG-Abiturient Lukas Gröner mit Landespreis ausgezeichnet

Lesedauer: 2 Min
 Lukas Gröner freut sich über die Anerkennung für seinen Entwurf, der im Unterricht bei Silke Schwab-Krüger entstanden ist.
Lukas Gröner freut sich über die Anerkennung für seinen Entwurf, der im Unterricht bei Silke Schwab-Krüger entstanden ist. (Foto: Peutinger-Gymnasium)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Der PG-Abiturient Lukas Gröner hat für seine Teilnahme am Europäischen Wettbewerb, einem der renommiertesten Schülerwettbewerbe Deutschlands, einen Landespreis für Baden-Württemberg erhalten. Seine Arbeit, ein dreidimensionales Modell des „gemeinsamen Hauses Europa“ wurde zugleich auf Bundesebene weitergeleitet.

In der Zeit zwischen schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfungen kann sich der Abiturient über die Auszeichnung seiner künstlerischen Arbeit freuen. Ausgehend vom vierstündigen Kunstkurs bei Silke Schwab-Krüger bewarb er sich mit einem dreidimensionalen Architekturmodell zum Thema: „Das gemeinsame Haus Europa: Welchen zukünftigen Ansprüchen (Inklusion, Integration, Ökologie, Frieden und Miteinander...) müssen Politik und Architektur gerecht werden?“ Lukas Gröner gestaltete dabei einen Entwurf für eine Gedenkstätte mit Informationszentrum für Ellwangen. Diese sollte über die Rolle Deutschlands und Ellwangens in den Weltkriegen inforrmieren und die Bedeutung eines friedlichen Europas und einer friedlichen Welt anmahnen.

An dem Wettbewerb, der zum 67. Mal ausgeschrieben wurde und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, beteiligten sich 75 159 Schülerinnen und Schüler aus 1177 Schulen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade