Die Kinder der Bläserklasse mit den Lehrern Gebhard Baumann (Blechblasinstrumente) und Martin Abele (Klarinette), Schulleiterin
Die Kinder der Bläserklasse mit den Lehrern Gebhard Baumann (Blechblasinstrumente) und Martin Abele (Klarinette), Schulleiterin Heike Brost und Musikschulleiter Moritz von Woellwarth (von links). (Foto: privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Jetzt hat auch Pfahlheim seine eigene Bläserklasse. Im Oktober ist das Projekt an der Grundschule Pfahlheim mit neun Kindern gestartet. Die Kooperation zwischen der Grundschule Pfahlheim, der Städtischen Musikschule Ellwangen und dem Musikverein Trachtenkapelle Pfahlheim wurde mit dem Schuljahr 2019/20 fest im Schulalltag verankert.

Neben dem Instrumentalunterricht in der Gruppe durch die Musikschullehrer, wird nach den Weihnachtsferien auch noch ein Bläserklassenorchester unter der Leitung des Musikvereins den Übungsbetrieb aufnehmen.

Die Kooperation zwischen Musikschule, Pfahlheimer Grundschule und Musikverein ist nach dem Bläserklassenmodell aufgebaut, das bereits seit einem Schuljahr erfolgreich an der Grundschule Rindelbach läuft.

Die Grundschule stellt in diesem Rahmen die Räumlichkeiten, die Logistik und die Organisation im Schulalltag und die Musikschule das pädagogische Konzept sowie die Lehrkräfte. Der Musikverein steuert die Instrumente und die Orchesterleitung bei und gewährleistet die Verankerung vor Ort. So soll ein nachhaltiges Arbeiten mit Breitenwirkung für den Verein und die Ortschaft entstehen.

Für Musikschulleiter Moritz von Woellwarth gehört dies, neben der Ausbildung im eigenen Haus, zu den vornehmlichen Aufgaben der öffentlichen Bildungsarbeit einer kommunalen Musikschule. Im Gespräch mit Schulleiterin Heike Brost, Vorstand Fabian Sekler, Jugendleiterin Theresia Frosch und Florian Maierhöfer vom Musikverein war man sich im Vorfeld schnell einig, dass diese Kooperation für alle Seiten ein wichtiger Schritt sei, um das kulturelle Leben in den Stadtteilen zu stärken.

So dienen die Aktivitäten und Konzerte des Musikvereins auch dazu, die Jugendarbeit auszubauen und eine vernünftige Finanzierung zu gewährleisten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen