Neunheims Gartenfreunde laden am 30. Juni zum Besuch ihrer Gärten ein.
Neunheims Gartenfreunde laden am 30. Juni zum Besuch ihrer Gärten ein. (Foto: Gartenfreunde Neunheim)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Gartenfreunde Neunheim veranstalten am Sonntag, 30. Juni, einen Tag der offenen Gartentür.

Dieser Aktionstag findet unter der Schirmherrschaft des Landesverbandes für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg (LOGL) immer am letzten Sonntag im Juni statt.

Den Besuchern wird der Blick in Nachbars Garten gewährt, um sich Anregungen und Ideen für den eigenen Garten zu holen und sich mit anderen Gartenfans auszutauschen sowie die Freude am Gärtnern weiterzugeben.

Am Tag der offenen Gartentür sind die Türen in Neunheim von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Gleichzeitig ist in der Ortsmitte, Rattstadter Straße 14, für das leibliche Wohl gesorgt. Durchgehend werden Getränke, warme Speisen sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Außerdem gibt es dort Informationsstände des Vereins der Gartenfreunde, Bienenschaukästen mit Honigverkauf und verschiedene Aussteller.

Neun Gärten und eine Grotte

Neun Privatgärten und die Grotte der Neunheimer Kirchengemeinde stehen zur kostenlosen Besichtigung offen. Zur Orientierung für die Besucher werden Prospekte an gut sichtbaren Stellen sowie den ausgewiesenen Parkplätzen bei der Eichenfeldhalle sowie bei der Firma Ivoclar ausgelegt, in denen die Gärten im Ortsplan eingezeichnet sind. Ein Rundweg führt zu Fuß oder mit Shuttle-Autos durch den Ort.

Die Gastgeber: Sieglinde und Karl Hauber, Baindtweg 12: Gemischter, naturnaher Nutz- und Ziergarten mit vielen Rosen.

Sabine und Franz Zimmer, Baindtweg 2: Blühender Garten für Entspannung und Erholung.

Maria und Josef Manz, Klostergasse 9: Nutz- und Ziergarten, Rosen und ein Kartoffelfeld.

Eva-Maria und Gerhard Götz, Klostergasse 5: Neu angelegter, liebevoll umgestalteter Garten mit Gabionen, Rosen, Stauden, Hortensien und Hochbeeten in einem landwirtschaftlichen Anwesen mit Schmuckelementen.

Adelheid und Michael Reeb, Rattstadter Str. 14: Nutz- und Ziergarten mit Bachlauf, Rosen und Obstbäumen.

Ilse Maier, Golderstr. 2: Mit den Jahren gewachsener Garten. Viele Rosen- und Staudenbeete. Schöne Gartendekorationen.

Elfriede und Cornelius Kopp, Leimenstr. 25: Liebhabergarten, Zierpflanzen und kleiner Teich.

Erika Schmidtpeter, Wiesenweg 7: Ein in 40 Jahren gewachsener Liebhaber-Zier- und Nutzgarten mit vielen Rosen und einem kleinen Teich.

Margret und Anton May, Dinkelweg 22: Liebevoll gestalteter, naturnaher Garten. Vielfältige Zier-, Nutz-, Buchs- und Kübelpflanzen mit integriertem Gartenbächle.

Grotte der Teilgemeinde Neunheim der Kirchengemeinde Sankt Vitus, Ellwanger Straße: Ein Ort für Stille und Gebet in Naturlandschaft mit Bach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen