Neuer Rekord beim Stadtradeln

Lesedauer: 4 Min
Unter allen Teilnehmern des Stadtradelns wurden Preise ausgelost. Der Hauptgewinn, ein Fahrradanhänger, ging an Xaver Hopfensitz
Unter allen Teilnehmern des Stadtradelns wurden Preise ausgelost. Der Hauptgewinn, ein Fahrradanhänger, ging an Xaver Hopfensitz (links). Rechts der Geschäftsführer der Clickconcepts GmbH, Florian Bader, bei der Preisübergabe. (Foto: Stadt Ellwangen)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Beim dritten Ellwanger Stadtradeln hat es mit 401 Radlern einen neuen Beteiligungsrekord gegeben. Zwischen dem 7. und 27. September absolvierten sie insgesamt 126 736 Kilometer und vermieden somit rund 19 Tonnen CO2 im Vergleich zu Autofahrten. Jetzt gab die Stadt Ellwangen die Auswertung bekannt. Den ersten Platz sicherte sich demnach das Team „Pfahlheim 2020“ mit 72 Radlern und 21 420 gefahrenen Kiometern. Bei der Einzelwertung belegte Karl Schäfer (Fahrradgruppe Ü-60 FC Röhlingen) mit 2006 gefahrenen Kilometern Platz eins.

An der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnisses beteiligten sich diesmal 28 Teams, gegründet von Firmen, Sportvereinen, Schulen, Familien, Freundeskreisen, Arbeitskollegen und auch Fraktionen. Durchschnittlich hat dabei jeder Teilnehmer 316,05 Kilometer zurückgelegt.

Oberbürgermeister Michael Dambacher wertete das Stadtradeln als vollen Erfolg. Vor allem der Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und Mobilität zum Nulltarif standen für alle Radelnde im Vordergrund.

Die Auswertung ergab: 1. Pfahlheim 2020 (72 Radler, 21 420 km), 2. Fahrradgruppe Ü-60 Röhlingen (18 Radler, 18 751 km), 3. Inneo Radler-Team (39 Radler, 10 965 km), 4. SGL Rotenbach (36 Radler, 9276 km), 5. Varta Cycling Team (29 Radler, 7653 km), 6. Ski-Club Virngrund Eigenzell (13 Radler, 7063 km), 7. Offenes Team Ellwangen (20 Radler, 5717 km), 8. Bündnis 90 / Die Grünen (13 Radler, 4793 km), 9. Radlerinnen on Tour (sieben Radlerinnen, 4302 km), 10. Cycling Team Virngrund (vier Radler, 4115 km), 11. All 4 One (vier Radler, 3761 km), 12. EurA (15 Radler, 3210 km), 13. Team nicoached (neun Radler, 2994 km), 14. Schönborn-Radler (elf Radler, 2599 km), 15. Betzold (14 Radler, 2201 km), 16. Sportfreunde Eggenrot (15 Radler, 2128 km), 17. Stadtverwaltung Ellwangen (17 Radler, 1967 km), 18. VR-Bank eG (13 Radler, 1936 km), 19. IV Racer (elf Radler, 1875 km), 20. Haisterhofen (neun Radler, 1594 km), 21. Fit for rescue (acht Radler, 1502 km), 22. Ellwanger City-Gang (sechs Radler, 1336 km), 23. BVSG Ellwangen (fünf Radler, 1291 km), 24. SKM Radeltreff (zwei Radler, 1241 km), 25. Unicorn Bikers (fünf Radler, 975 km), 26. Waldflitzerinnen (zwei Radlerinnen, 933 km), 27. RaSi (zwei Radler, 898 km), 28. SPD vor Ort oder im Rathaus (zwei Radler, 240 km).

Leider konnte in diesem Jahr aufgrund der Entwicklung des Coronavirus keine Siegerehrung stattfinden.

Bei der Einzelwertung belegte Karl Schäfer (Fahrradgruppe Ü-60 FC Röhlingen) mit 2006 gefahrenen Kilometern Platz eins. Auf Platz zwei landete Michael Rieger (Pfahlheim) mit 1906 Kilometern und auf Platz drei Martin Grimm (Bündnis 90/Die Grünen) mit 1851 Kilometern.

Bei den Teams (gefahrene Kilometer pro Teilnehmer) lag die Mannschaft Fahrradgruppe Ü-60 FC Röhlingen (Teamkapitän Josef Szabo) mit 1041,7 Kilometern pro Teilnehmer auf dem ersten Platz. Die folgenden Plätze belegten das Cycling Team Virngrund (vier Radler unter Ralf Syrowatka mit 1028,8 Kilometern), All 4 One (vier Radler unter Ursula Petry-Mack mit 940,3 Kilometern), Radlerinnen on Tour (sieben Radler unter Helga Szabo mit 614,6 Kilometern) und Ski-Club Virngrund Eigenzell (13 Radler unter Joachim Frey mit 543,3 Kilometern).

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden Preise ausgelost. Der Hauptgewinn, ein Fahrradanhänger, ging an Xaver Hopfensitz. Die weiteren Gewinner der Auslosung waren Leonie Briel, Annika Vaas, Franz Helmle und Timo Hummel. Die Gewinner wurden schriftlich benachrichtigt.

Eigentlich, so die Stadtverwaltung, seien alle Radfahrer, die im dreiwöchigen Aktionszeitraum beim Stadtradeln in die Pedale traten, Gewinner. Sie alle hätten sich körperlich betätigt und damit etwas für ihre Gesundheit getan.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen