Nach Unfall auf der A7 laufen 200 Liter Diesel aus

Lesedauer: 1 Min
 Nach Unfall auf der A7 laufen 200 Liter Diesel aus.
Nach Unfall auf der A7 laufen 200 Liter Diesel aus. (Foto: dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Ein 43-Jähriger ist am Mittwochnachmittag mit seinem Sattelzug im Baustellenbereich auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Ellwangen und Westhausen aus Unachtsamkeit gegen die dortige Betongleitwand gefahren. Anschließend geriet er in Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanken.

Dadurch wurde der Kraftstofftank beschädigt und es liefen 200 Liter Diesel aus. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Zugmaschine war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Schaden von geschätzten 110 000 Euro. Unter anderem war auch die Feuerwehr aus Ellwangen mit sechs Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen