Motorradfahrer rast mit 214 Sachen in Kontrolle

Lesedauer: 1 Min
Ein Motorradfahrer ist bei Dinkelsbühl mit 214 Sachen in eine Kontrolle gerast.
Ein Motorradfahrer ist bei Dinkelsbühl mit 214 Sachen in eine Kontrolle gerast. (Foto: Archiv- Swen Pförtner / dpa)

Mit 214 Sachen ist ein Motorradfahrer in eine Geschwindigkeitskontrolle bei Dinkelsbühl gefahren.

Kontrolliert hatte die Polizei an der Kreisstraße AN 44 zwischen Dinkelsbühl und Fichtenau. Erlaubt sind dort 100 Stundenkilometer. An der Messstelle hatte sich im Mai ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Insgesamt kam es bei der Kontrolle zu 52 Verstößen, fünf Autofahrer erwartet ein Fahrverbot n. Der Motorradfahrer, der die Höchstgeschwindigkeit mit 114 Kilometer überschritten hatte muss mit 1360 Euro Bußgeld, zwei Punkten und drei Monaten Fahrverbot rechnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen