Luftschloss-Festival geht mit Rapper Afrob in die dritte Runde

Lesedauer: 4 Min

Zum ersten Mal gibt’s unter www.luftschloss-festival.de Online-Tickets für 12 Euro, die ab Anfang Mai versendet werden. Der Vorverkauf läuft gut, die meisten Early-Bird-Tickets sind schon weg. In Kürze sind Karten auch bei Juwelier Hunke, der VR-Bank Ellwangen und der Tourist-Info zu haben.

Eigentlich sind Luftschlösser flüchtige Erscheinungen, die früher oder später der Realität weichen müssen. Nicht so das Ellwanger Luftschloss-Festival. Das startet am Freitag, 19. Juli, im Schafstall des Schlosses in seine dritte Runde. 2013 hatten junge Ellwanger nach dem Abitur die Idee, in Tobi Brenners Fußstapfen zu treten und am Freitagabend vor den Heimattagen ein Konzert zu veranstalten.

Was am Stammtisch des im Roten Ochsen tagenden Freundeskreises Bergfest zunächst nur ein schöner Traum war, hat das Zeug zum Dauerbrenner im Ellwanger Sommer. Die Premiere im Sommer 2017 war ein Riesenerfolg. Drei Bands und 500 Besucher ließen den Schafstall beben. Das beflügelte das Team um Tobias Ilg, Richard Krombholz, Johannes Jakob und Simon Zitzmann, das Festival 2018 aufzustocken.

Sieben Gigs brachten die Fans in Wallung. Hinter den Kulissen sorgten rund 70 Helfer für den reibungslosen Ablauf. In diesem Jahr will die Luftschloss-Crew noch höher hinaus: „Wir wollen an Qualität und Quantität wachsen, ohne das besondere Flair des Festivals zu vernachlässigen“, so Tobias Ilg bei der Vorstellung des Programms.

Der Erfolg hat sich herumgesprochen

Der Erfolg hat sich bei Künstlern und Booking-Agenturen herumgesprochen. „Wir haben Anfragen von Bands“, freut sich Ilg. Darunter das Duo Sweetlemon, das mit einem Mix aus Jazz und Soul das Publikum begeistern möchte. Zum Line Up am 17. Juli gehören auch der Stuttgarter Deutschrapper Afrob und das DJ-Duo Drunken Masters, das man von Auftritten bei Festivals wie Southside kennt. Joe und Chrissi haben Dance- und Elektronikmusik im Gepäck.

Unverzichtbar für das komplett ehrenamtlich organisierte Non-Profit-Festival sind Sponsoren. Unverzichtbar ist auch die Stadt. Sie trägt das finanzielle Risiko. Tobias Ilg, Johannes Jakob, Markus Neumann und Lea Gerlinger loben die Zusammenarbeit mit Olaf Thielke vom Kulturamt: „Das klappt perfekt.“

Vielleicht, so die Initiatoren, gründen sie irgendwann einen Verein: „Wir haben darüber nachgedacht.“ Am Erfolgsrezept jedenfalls gibt es nichts zu ändern. Das Luftschloss-Festival ist ein angesagter Treffpunkt für alle, die in einer lauen Ellwanger Sommernacht Freunde wiedersehen, in Erinnerungen schwelgen und bei hochkarätiger Musik und coolen Drinks chillen wollen. Die Luftschloss-Crew bewirtet diesmal selbst. Schwäbisches Streetfood hält der Foodtruck sGibby bereit.

Einlass ist ab 18 Uhr (mit Elternzettel ab 16 Jahren). Los geht’s um 18.30 Uhr.

Zum ersten Mal gibt’s unter www.luftschloss-festival.de Online-Tickets für 12 Euro, die ab Anfang Mai versendet werden. Der Vorverkauf läuft gut, die meisten Early-Bird-Tickets sind schon weg. In Kürze sind Karten auch bei Juwelier Hunke, der VR-Bank Ellwangen und der Tourist-Info zu haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen