Lothar Will geht nach 49 Jahren als Uhrmacher in Rente

 Lothar Will (Mitte) wurde von Heidi und Andreas Hunke in den Ruhestand verabschiedet.
Lothar Will (Mitte) wurde von Heidi und Andreas Hunke in den Ruhestand verabschiedet. (Foto: Hunke)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Firma Goldschmiede-Juwelier Hunke hat den Uhrmacher Lothar Will nach 49 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Andreas Hunke würdigte bei der Feier die „außergewöhnliche Arbeits- und Lebensleistung“ von Will und bedankte sich mit einem Buchpräsent für die langen Jahre, die Will dem Ellwanger Betrieb die Treue gehalten hatte.

Schon mit 14 Jahren hatte Lothar Will am 1. September 1972 seine Lehre bei Hunke als Uhrmacher begonnen. Nach Abschluss der Gesellenprüfung wurde er in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Im Laufe der Jahre hat Lothar Will den Wandel und die Weiterentwicklung des Ellwanger Familienbetriebs miterlebt. So auch die Spezialisierung der Firma in Einzelfirmen Juwelier Hunke, Optik Hunke und Hörgeräte Hunke und die Umzüge in andere Geschäftsräume. Darüber hinaus erlebte er mit Rudolf, Georg und Andreas Hunke gleich drei Chef-Generationen.

Lothar Will Schwerpunkt lag auf dem Reparaturservice. In seiner Werkstatt wurden alle Arten von Wand-, Stil- und Armbanduhren, egal, ob mechanisch oder elektronisch, ob Quarz oder Funk, repariert. „Wir wussten seine Qualitäten immer sehr zu schätzen und sehen es auch als etwas ganz Besonderes an, in der heutigen Zeit eine eigene Uhrenwerkstatt innerhalb des Betriebs von Juwelier Hunke zu führen“, erklärte Andreas Hunke bei der Verabschiedung.

Deshalb wurde auch schon frühzeitig an die Nachfolge von Lothar Will gedacht. So konnte man schon im September 2020 einen Uhrmacher finden und einstellen. Der gebürtige Finne Eero Quick hat die Uhrmacherschule in Helsinki/Finnland absolviert und war danach drei Jahre bei der Firma A. Lange & Söhne in Glashütte in der Montage und Revision beschäftigt. Danach zog es ihn in die Schweiz, wo er in Biel bei dem renommierten Feinuhrenmacher Urban Jürgensen vier Jahre in der Produktion und Montage von hochwertigen Werken, sowie dem Einschalen und im Service tätig war.

Lothar Will konnte in der Übergangsphase sein Wissen an den Nachfolger weitergeben. Die ganze Familie Hunke und auch alle Mitarbeiter und Kollegen bedankten sich bei der Feierstunde für die gemeinsamen Jahre der stets ruhigen und angenehmen Zusammenarbeit mit Lothar Will.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen