Linienbus streift ein Auto

Mehr als 10 000 Euro Schaden sind entstanden, als ein Linienbus ein Auto gestreift hat.
Mehr als 10 000 Euro Schaden sind entstanden, als ein Linienbus ein Auto gestreift hat. (Foto: Patrick Seeger / dpa)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Es ist dadurch ein hoher Sachschaden entstanden.

Ha Sglhlhbmello eml kll 34-käelhsl Ilohll lhold Ihohlohoddld ma Kgoolldlmsahllms slslo 12 Oel ho kll Hmeoegbdllmßl lho Molg sldlllhbl. Klddlo Bmelll emlll ma Hodhmeoegb moslemillo. Ld loldlmok lho Sldmaldmemklo sgo mhlmm 10 500 Lolg.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Markus Söder (CSU)

Corona-Newsblog: Auch Bayern hebt Priorisierung bei Hausärzten auf und plant Öffnungsschritte

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 37.600 (470.443 Gesamt - ca. 423.200 Genesene - 9.608 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.608 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 131,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 242.600 (3.548.

sofort-impfen.de

Team aus der Region bringt erste Plattform für Impfinteressierte an den Start

Was eigentlich bei Dating-Apps angewandt wird, soll auch beim Impfen helfen. Denn statt Beziehungsinteressierte "matchen" sich auf der Plattform sofort-impfen.de Impfwillige und Ärzte mit überschüssigen Dosen von Biontech und Moderna, Astrazeneca oder Johnson & Johnson. Die Idee für die Website hatten drei gebürtige Ravensburger. Und dass es eine sehr gute Idee war, das zeigen die Zahlen schon nach kurzer Zeit.

Die Website ist erst seit wenigen Tagen online, die Resonanz aber schon groß.

Mehr Themen