Letzter Abiturjahrgang am sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium

 Das Abitur 2021 haben bestanden, von links (P: Preis, B: Belobung): Hintere Reihe: Dominik Fischer (Fachhochschulreife), Leon S
Das Abitur 2021 haben bestanden, von links (P: Preis, B: Belobung): Hintere Reihe: Dominik Fischer (Fachhochschulreife), Leon Santos (B), Nils Ketter (P), Malte Geltenpoth, Melissa Müller, Jana Fauser (B), Lara Zwerger (P), Lea Hirsch, Lorena Wengert (P). Vordere Reihe. Tom Winterer (B), Hanna Rathgeb, Viktoria Stark. (Foto: privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Nach zehn erfolgreichen Jahren und dem inzwischen achten Jahrgang schließt das Sozial- und Gesundheitswissenschaftliche Gymnasium der Kolping Bildung Nordwürttemberg gGmbH nach den erfolgreich abgelegten Abiturprüfungen seine Tore.

In diesem Jahr hat der zahlenmäßig stärkste Jahrgang mit elf Abiturientinnen und Abiturienten trotz erneut erschwerter Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie die Prüfungen erfolgreich absolviert. Die Abiturzeugnisse wurden in einem feierlichen Rahmen an sie übergeben. Jahrgangsbeste ist Lorena Wengert mit einem Abiturschnitt von 1,4. Der Gesamtschnitt liegt bei 2,4.

Im Rahmen der Feierstunde und in vorangegangenen Gesprächen haben viele Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium ihr Bedauern über die Schulschließung ausgesprochen. Es werde eine Lücke in der Bildungslandschaft des Ostalbkreises entstehen, so der Tenor.

Durch die Philosophie der Schule, die kleinen Klassen und die dadurch intensivere Arbeit zwischen Schülern und Lehrkräften konnten im Laufe der zehn Jahre des Schulbestehens vielen der Weg zum Abitur beziehungsweise zur Fachhochschulreife ermöglicht werden. Das Schulklima sei einzigartig gewesen, hieß es: Es war ein Geben und Nehmen, ein Arbeiten auf Augenhöhe.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen