„Leinen los – Mit Gott auf hoher See“

Lesedauer: 4 Min

Das sind die Betreuer des Ministrantenzeltlagers auf dem Wagnershof. Sie haben jetzt schon alle Hände voll zu tun, das Lager vo
Das sind die Betreuer des Ministrantenzeltlagers auf dem Wagnershof. Sie haben jetzt schon alle Hände voll zu tun, das Lager vom vom 27. Juli bis 2. August vorzubereiten. (Foto: privat)

Zeltlager – für viele bedeutet das Entspannung pur: Leben unter freiem Himmel inmitten der Natur und abends ein gemütliches Lagerfeuer. Doch Entspannung ist nicht immer das treffende Wort. Vor allem dann nicht, wenn ein solches Zeltlager vorbereitet wird. Damit sind die Betreuer des Ministranten-Zeltlagers auf dem Wagnershof bei Neunheim gerade beschäftigt.

Das Team aus rund 30 Betreuern hat sich schon Ende Januar zwei Tage zu einem Workshop getroffen, um das Zeltlager in der ersten Woche der Sommerferien vorzubereiten. Ziel des Workshops war es, ein Motto zu finden („Leinen los – Mit Gott auf hoher See“), das Programm festzulegen, kleinere Streitfragen zu klären und die Anregungen und Wünsche der Kinder aus dem vergangenen Jahr zu beherzigen.

Jetzt beginnt die erste heiße Phase. Die Anmeldungen und Plakate wurden fertiggestellt und müssen an die Gemeinden rund um das Altdekanat Ellwangen verschickt werden. Auch in diesem Jahr wollen die Betreuer wieder alle zwölf Zelte voll bekommen. Im vergangenen Sommer ist das mit knappen 170 Ministrantinnen und Ministranten ganz gut geglückt. „Aber ein bisschen mehr geht immer“, so ein Betreuer.

Ende April steht das nächste große Treffen an, bei dem die verschiedenen Aufgaben verteilt werden. Gebraucht werden Helfer im Service-Team und Zeltbetreuer, die liturgischen Einheiten und der Gottesdienst müssen vorbereitet werden, Gute-Nacht-Geschichten ausgesucht und Nachtwanderung organisiert werden. Auch ein Turnierplan für die Fußball-, Völkerball- und Goldraub in China-Spiele muss aufgestellt werden. Eine große Schwierigkeit ist die Zelteinteilung. Da müssen die Gemeinden, das Durchschnittsalter und die Wünsche der Kinder unter einen Hut gebracht werden.

Die letzte große Aktion ist einen Tag vor dem Zeltlager. Dann werden alle Zelte aufgebaut und alle Utensilien, von Küchengerätschaften über die Liederbücher bis hin zu den Sportgeräten, auf den Wagnershof gebracht.

Doch trotz aller Anstrengungen ist jeder der Betreuer mit Herzblut dabei. Und wenn dann am ersten Tag die Kinder auf den Zeltplatz strömen und sich eine Woche voller Freude, Spaß und Gemeinschaft anbahnt, dann sind alle Mühen wie weggeblasen.

Das Ministranten-Zeltlager auf dem Wagnershof geht vom 27. Juli bis 2. August. Anmeldeformulare gibt es in den Pfarrämtern oder im Internet unter www.diebringenwas.de als Download.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen