Kreissparkasse spendet an Freundeskreis der Virngrundklinik

 Der Leitende Oberarzt Konstantin Frey (ganz links) informiert über die Verwendung der Spende an die Intensivstation. (v.l.n.r.)
Der Leitende Oberarzt Konstantin Frey (ganz links) informiert über die Verwendung der Spende an die Intensivstation. (v.l.n.r.) Kaufmännischer Standortleiter Berthold Vaas, KSK-Filialdirektor Xaver Franz Weber, Annemarie Klauck, Rechtsanwalt Matthias Weber und Dr. Hans-Joachim Dietterle (alle drei Freundeskreis). (Foto: Kliniken Ostalb)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

1500 Euro hat die Kreissparkasse Ostalb dem Freundes- und Förderkreis der Sankt-Anna-Virngrund-Klinik Ellwangen zukommen lassen. Von der Spende konnte der Kauf einer TEE-Sonde unterstützt werden, die bei Herzuntersuchungen zum Einsatz kommt.

Zur Spendenübergabe war KSK-Filialleiter Xaver Franz Weber an die Ellwanger Klinik gekommen. Die Ellwanger Klinik strahle auf die ganze Region und genieße hohes Vertrauen bei den Patienten, berichtete er bei der Übergabe. Mit der Spende möchte die Kreissparkasse auch ihren Kunden etwas zurückgeben.

Konstantin Frey, Leitender Oberarzt aus dem Bereich Anästhesie und Intensivmedizin, erläuterte die Einsatzmöglichkeiten der Sonde. Mit der sogenannten transösophagealen Echokardiographie, auch Schluckecho genannt, ist eine besonders hohe Auflösung und Darstellung des Herzens möglich. Die Sonde ersetze zwar keine Computertomographie, ermögliche aber schonende und sehr genaue Untersuchungen und komme beispielsweise bei der Erkennung von Thromben oder Herzklappenentzündungen zum Einsatz. Positiver Zusatzeffekt aus Sicht von Konstantin Frey: Durch den hohen technischen Standard erweise die Sonde auch bei der ärztlichen Ausbildung hervorragende Dienste.

Der Vorsitzende des Freundes- und Förderkreises Rechtsanwalt Matthias Weber und der kaufmännische Standortleiter der Klinik Berthold Vaas nahmen die Spende zusammen mit Mitgliedern des Freundeskreises mit großem Dank entgegen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie