Kreisparkasse spendet für Ultraschallgerät

Lesedauer: 1 Min
 1500 Euro spendet die Kreissparkasse an den Freundeskreis der Ellwanger Klinik. Von links: Matthias Weber, Sparkassen-Filialdir
1500 Euro spendet die Kreissparkasse an den Freundeskreis der Ellwanger Klinik. Von links: Matthias Weber, Sparkassen-Filialdirektor Xaver Franz Weber, Helmut Beuttler, Annemarie Klauck und kaufmännischer Standortleiter Berthold Vaas. (Foto: Franzmann)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Mit 1500 Euro unterstützt die Kreissparkasse Ellwangen den Freundes- und Förderkreiskreis der Sankt-Anna-Virngrund-Klinik. Das Geld fließt in die Beschaffung eines Ultraschallgeräts in der Geburtshilfe.

Für die Spende bedankte sich der Vorsitzende des Freundeskreises, Matthias Weber, bei Filialdirektor Xaver Franz Weber. Der betonte, wie wichtig es sei, für den Klinikstandort Ellwangen Flagge zu zeigen. Den Einsatz des neuen Ultraschallgeräts erläuterte Frauenarzt Dr. Helmut Beuttler. „Ohne Ultraschall ist in der Geburtshilfe kaum etwas möglich. Das neue Gerät entspricht dem aktuellen Stand der Technik, ist sehr robust und gut transportabel.“ Durch Wechsel der Schallköpfe könne es auch in anderen Abteilungen eingesetzt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen