Kardinal Walter Kasper.
Kardinal Walter Kasper. (Foto: Norbert Neetz)
sj

Der Besuch von Kardinal Walter Kasper am Pfingstmontag, 10. Juni, auf dem Schönenberg ist ein weiterer Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Jubiläum „100 Jahre Redemptoristen auf dem Schönenberg“.

Das Pontifikalamt um 10.30 Uhr in der Wallfahrtskirche wird vom Kirchenchor Schönenberg unter der Leitung von Margit Lang musikalisch gestaltet. Auch zum anschließenden Stehempfang mit Kardinal Walter Kasper auf dem Kirchplatz lädt die Kirchengemeinde Schönenberg ein.

Die Ausstellung „Spuren-Wege-Spuren“ wird am 10. Juni um 12 Uhr, nach dem Pontifikalamt mit Kardinal Walter Kasper eröffnet. Vor 100 Jahren hatten sich Redemptoristen auf den Weg zum Schönenberg gemacht, um Menschen zu begleiten. Vier Künstler der „Schönenberger Kunstinitiative“ nehmen dies zum Anlass, „Wege“ aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Die Ausstellung findet in den frei zugänglichen Rosenkranzkapellen und auf der Empore der Schönenbergkirche statt. Die Besichtigung auf der Empore ist während der Öffnungszeiten der Kirche möglich. Die Ausstellung kann bis 11. August besichtigt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen