K&L-Gebäude: Verkauf hat nichts mit Rückzug zu tun

Lesedauer: 1 Min
 Der Mietvertrag mit K&L bestehe nach wie vor, sagte der Besitzer des Gebäudes Schmiedstraße 10.
Der Mietvertrag mit K&L bestehe nach wie vor, sagte der Besitzer des Gebäudes Schmiedstraße 10. (Foto: fg)

Der geplante Verkauf des Geschäftshauses Schmiedstraße 10 hat nichts mit einem möglichen Rückzug des Modefilialisten K&L aus Ellwangen zu tun. Das hat der Besitzer des Objekts, Bernd Habelt, im Gespräch mit der „Ipf- und Jagst-Zeitung“ / „Aalener Nachrichten“ erklärt.

Zu den Gründen des Verkaufs wollte Habelt keine Stellung nehmen. Es handele sich um eine familieninterne Sache, sagte der Besitzer des Gebäudes. Der Mietvertrag mit dem Modefilialisten K&L bestehe nach wie vor. Das Textilgeschäft nutze derzeit allerdings nur das Erdgeschoss. Habelt kann sich vorstellen, dass ein neuer Investor den ersten Stock umbauen will, um dort Wohnungen oder Büroflächen einzurichten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen