Josef Rettenmaier ist Ombudsmann für Flüchtlingsaufnahme

Lesedauer: 1 Min
 Josef Rettenmaier aus Röhlingen ist die ehrenamtliche Ombudsperson für Flüchtlinge. Jetzt hat er seinen Antrittsbesuch im Regie
Josef Rettenmaier aus Röhlingen ist die ehrenamtliche Ombudsperson für Flüchtlinge. Jetzt hat er seinen Antrittsbesuch im Regierungspräsidium Stuttgart gemacht. Von links: Thomas Deines (Leiter des Referats Flüchtlingsaufnahme), Regierungsvizepräsidentin Sigrun von Strauch, Josef Rettenmaier, Regierungspräsident Wolfgang Reimer und Berthold Weiß (Leiter der LEA Ellwangen). (Foto: rps)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Dem früheren Sozialdezernenten des Landkreises wird es im Ruhestand nicht langweilig: Er ist die neue ehrenamtliche Ombudsmann für Flüchtlingsaufnahme im Regierungsbezirk Stuttgart.

Josef Rettenmaier ist für unsere Flüchtlingsarbeit ein Gewinn“, sagte Regierungspräsident Wolfgang Reimer. Rettenmaier bringe mit seiner jahrelangen Erfahrung als Sozialdezernent ausgezeichnete Voraussetzungen für das Amt mit. Josef Rettenmaier wurde 1954 geboren. Er war bis 2019 13 Jahre Sozialdezernent des Ostalbkreises und auf diesem Posten auch für Flüchtlinge zuständig. Als Ombudsmann setzt sich Rettenmaier für Belange von Flüchtlingen und Ehrenamtlichen ein und ist Ansprechpartner für Behörden, Bürger sowie und Anliegern von Erstaufnahmeeinrichtungen. Er ist ausschließlich beratend tätig.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen