Jetzt wird’s ernst: Abiprüfungen in Ellwangen haben begonnen

 Die Hälfte der HG-Schüler ist zum Deutsch-Abitur angetreten. Wer wollte, konnte sich zuvor testen lassen.
Die Hälfte der HG-Schüler ist zum Deutsch-Abitur angetreten. Wer wollte, konnte sich zuvor testen lassen. (Foto: Martin Ries)
Stellv. Redaktionsleiter / Redakteur Ellwangen

Die Abiturprüfungen haben begonnen. Nach 2020 erneut unter Pandemiebedingungen. Am Ellwanger Hariolf-Gymnasium machen insgesamt 24 Schüler ihr Abi. Für die Hälfte wurde es bereits am Dienstag ernst. Die Deutschprüfung stand an.

Die Abiturientinnen und Abiturienten am HG können sich morgens testen lassen, wie Schulleiter Martin Ries auf Nachfrage der „Ipf- und Jagst-Zeitung“ sagt. Eine Testpflicht gibt es allerdings nicht. Für die Prüfungen sind zwei Räume reserviert, in denen für ausreichend Abstand gesorgt ist.

Für den diesjährigen Abiturjahrgang gibt es einige Erleichterungen. Zum Beispiel wählt der Fachlehrer morgens die Prüfungsaufgaben aus. Er weiß am besten, welcher Stoff behandelt wurde und welcher vielleicht zu kurz gekommen ist.

Die Deutschlehrer hatten am Dienstag entsprechend Mehrarbeit. Sie mussten vor Prüfungsbeginn 18 Seiten mit Abituraufgaben sichten und anschließend zwölf Seiten mit Lösungswegen.

Die Abiturientinnen und Abiturienten haben diesmal übrigens 30 Minuten mehr Zeit zum Schreiben, weil der Unterricht teilweise ausgefallen war. Auch das sei eine Erleichterung, betont Direktor Ries.

Der aktuelle Jahrgang ist übrigens der erste ohne verpflichtende schriftliche Deutsch- und Matheprüfung. Es gab nämlich eine Reform der Oberstufe, wonach drei jeweils fünfstündige Leistungskurse zu belegen sind. Da muss Mathe oder Deutsch dabei sein, wie Ries sagt. Ist nur das eine Fach dabei, muss das andere als Basiskurs belegt werden.

Vereinfacht gesagt gilt: Wer Deutsch und Mathe als Leistungskurse wählt, hat bei den Basiskursen die meisten Wahlmöglichkeiten. Die Leistungskurse werden alle schriftlich geprüft, die Basiskurse mündlich.

Und was kam im Dach Deutsch dran? Zur Wahl standen am HG unter anderem die Erörterung zweier literarischer Texte und die vergleichende Interpretation zweier Gedichte. Wer wollte, konnte einen Auszug aus Faust samt Sekundärliteratur erörtern oder einen argumentierenden Text zu einem aktuellen Thema verfassen – geschlechtergerechte Sprache.

Unter anderem mit Griechisch und Russisch geht es am Mittwoch weiter. Am Donnerstag steht Physik auf dem Prüfungsplan. Am Freitag sind die Profilfächer dran - von Musik, Sport und Kunst über Geschichte und Geografie bis hin zu Ethik und Religion. Am Montag ist Englisch dran, gefolgt von Chemie und Französisch. Am Montag in einer Woche ist Matheprüfung. Es folgen Latein, Biologie und weitere Fremdsprachen.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 Liegt die Inzidenz auch an diesem Mittwoch kreisweit unter 150 ist ab Freitag im Einzelhandel wieder Click & Meet, also Einkauf

Lockerungen: Was ab Freitag im Kreis Biberach alles erlaubt sein könnte

Die nächsten Öffnungsschritte im Landkreis Biberach rücken näher. Sollte das Landratsamt auch am Mittwoch eine Inzidenz von unter 150 feststellen, so gelten ab Freitag Lockerungen. Während der Handel darauf sehnlichst wartet, wollen die Schulen den dann erlaubten Wechselunterricht einen Tag vor Beginn der Pfingstferien nicht mehr umsetzen. Es gibt allerdings eine Ausnahme.

Am 14. Mai hat der Landkreis Biberach mit 144,6 die Inzidenz von 150 unterschritten.

Während auf Leutkirch etwa 8,1 Prozent der Einwohner des Landkreises entfallen, sind es bei den positiven Corona-Fällen inzwisch

Erneut viele Corona-Infektionen in Leutkirch: OB appelliert an Bürger

In den vergangenen Wochen gab es eine steigende Anzahl positiver Corona-Fälle in Leutkirch. Immer wieder nahm die Stadt, wie auch am Dienstag wieder, eine unrühmliche Spitzenposition bei der täglichen neuen Coronameldung ein.

Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle ruft deshalb zu vorsichtigem Verhalten und zur Einhaltung bestehender Regeln auf. Und die Aufhebung der Impf-Priorisierung bei den Hausärzten werde nicht so schnell helfen, erklärt eine Leutkircher Ärztin.

Mehr Themen