In Rot am See beginnt die Muswiese

Lesedauer: 2 Min
 Das Festgelände der Muswiese aus detr Luft.
Das Festgelände der Muswiese aus detr Luft. (Foto: Polizeipräsidium Einsatz/Gemeinde Rot am See)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Am Samstag, 12. Oktober, beginnt in Rot am See die Muswiese, der älteste Jahrmarkt in Hohenlohe. Der Jahrmarkt geht bis Donnerstag, 17. Oktober und bietet einen Krämermarkt, eine Gewerbe- und Landwirtschaftsausstellung, einen Vergnügungspark, Spezialitäten aus der Region und vieles mehr.

Den Besucher erwartet ein Markt mit 270 Ständen. Die Händler bieten ihren Kunden ein Vollsortiment an Haushaltswaren, Kurzwaren, Werkzeugen, Kunsthandwerk, Schmuck und Textilien. Bei der landwirtschaftlichen und gewerblichen Ausstellung präsentieren sich rund 200 Aussteller. Es soll nicht wenige Leute geben, die sich ihren Gewürzkauf, die langen Unterhosen, den Schmuck für die Liebste, die obligatorischen Strümpfe, den Holzrechen mit Aluzinken, die neuen Kälberstricke oder den neuen Rasentraktor für den Muswiesenmarkt vorgemerkt haben.

Bauernwirtschaften, Weinstube, Festhalle, Partystadl, Biergarten, Kaffeezelt, Cocktailbar und eine Vielzahl an Imbiss- und Getränkeständen sorgen für ein breit gefächertes kulinarisches Angebot.

Für die Unterhaltung der Besucher ist nicht zuletzt der Schaustellerbereich verantwortlich. Neben dem Hochrundfahrgeschäft „Kick Down“ gibt es Autoscooter, Schiffschaukel, Kinderkarussell, Babyflug, Schießwagen und eine Großverlosung. Ausführliche Infos unter www.muswiese.com

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen