In Pfahlheim regnet es Meistertitel

Lesedauer: 4 Min
Erfolgreiche Pfahheimer Kleintierzüchter, das Bild zeigt von links: Stefanie Rieger, Lukas Rieger, Florian Hammele, Ausstellungs
Erfolgreiche Pfahheimer Kleintierzüchter, das Bild zeigt von links: Stefanie Rieger, Lukas Rieger, Florian Hammele, Ausstellungsleiter Jürgen Baier, Kai Uhrle, 1. Vorsitzender Dietmar Mack, Mia Rathgeb und Leni Mack. (Foto: doha)

Am Wochenende hat der Kleintierzuchtverein Pfahlheim in der Kastellhalle sein 50-jähriges Jubiläum gefeiert. Hier wurden insgesamt 200 Tiere ausgestellt. Am Samstagabend war der Musikverein Pfahlheim in kleiner Besetzung vor Ort, um den Ehrungsabend musikalisch zu untermalen. Es wurden eine Chronik und eine Bildershow der vergangenen Jahre gezeigt.

Erster und zweiter Vereinsmeister beim Geflügel wurde Simon Schill mit seiner Haushuhnrasse Barnevelder und seinen Zweg-Rheinländern. Schill hatte auch das beste weibliche Tier (Zweg-Barnevelder). Der dritte Vereinsmeister wurde Philipp Kratzer mit seinen Smaragdenten. Bei der Jugend war Florian Hammele mit Deutschen Campbellenten erfolgreich, er sicherte sich den Titel „erster Vereinsmeister“. Zweiter Jugend-Vereinsmeister wurde Tim Baier mit der Haushuhnrasse New Hampshire. Der dritte Jugend-Vereinsmeister Florian Hammele überzeugte mit seinen Hochbrutflugenten.

Bei den Tauben war Edmund Reder erfolgreich. Er wurde erster Vereinsmeister mit den Coburger Lerchen. Außerdem präsentierte Reder hier auch das beste Tier.

Bei den Kaninchen wurde Stefan Hammele mit seinen Deutschen Riesen erster Vereinsmeister. Mit einem Rammler der Deutschen Riesen hatte Hammele auch das beste Tier am Start. Zweiter Vereinsmeister wurde Pascal Hammele mit seinem Deutschen Widder. Den Platz des dritten Vereinsmeister erreichte die ZGM Mack mit Grauen Wienern.

Bei der Jugend holte die ZGM Rieger den ersten Jugend-Vereinsmeistertitel mit der Kaninchenrasse Alaska. Zweiter Jugend-Vereinsmeister wurde Florian Hammele mit Schwarzen Wienern. Der dritte Platz der Jugend-Vereinsmeister wurde von Sophia Wachtel mit ihren Englischen Schecken belegt.

Ehrungen für zehn Jahre Mitgliedschaft erhielten: Anna-Lena Hammele, Ingeborg Pfeilmeier-Rathgeb, Anna Rathgeb und Stefanie Rieger.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Philipp Kratzer, Angelika Rieger und Steffen Erhardt.

Eine Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft bekamen Anna Baier, Walter Guthold, Franz Kuhn senior und Martin Rieger.

Eugen Abele, Pascal Hammele senior, Leonhard Hauber, Eugen Maierhöfer, Josef Rieger, Günter Schill, Josef Schill, Helmut Schill und Klemens Seckler wurden für 50 Jahre Treue zum Vereine ausgezeichnet.

Landesverbandsvorsitzender Ulrich Hartmann verlieh die Nadel Landesverband Kaninchen Silber an Josef Frosch, Roland Hammele, Stefan Hammele und Dietmar Mack. Die Nadel Landesverband Kaninchen Gold ging an Walter Guthold und Martin Maierhöfer. Den Titel „Meister der Schwäbischen Rassekaninchenzucht“ sicherte sich Josef Schill, der schon seit vielen Jahre erfolgreich ausstellt.

Der Vorsitzende des Rassegeflügel-Landesverbands, Hansjörg Opala, verlieh die Silbernadel an Christian Stengel, Fabian Seckler, Verena Seibold, Christine Seibold, Angelika Rieger, Steffen Erhardt. Die Goldnadel ging an Roman Schill, Simon Schill, Dietmar Handschuh, Franz Hammele, Karl Feil, Jürgen Brendle und Martin Rieger.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen