Ideale Ergänzung: ein Hundemädchen

Lesedauer: 3 Min
Jeannette Albak und Rim ShalabAlSham und Rouaa ShalabAlSham und Klasse 8 und Buchenbergschule Ellwangen

Für den „Zeitungstreff 2018“ haben sich Jeannette Albak, Rim ShalabAlSham und Rouaa ShalabAlSham aus der Klasse 8 der Ellwanger Buchenbergschule nähre mit dem Hund als Haustier beschäftigt.

„Wir wollten schon immer ein Haustier haben. Also setzten wir uns zusammen und überlegten, welches Tier es sein sollte“, schreiben sie. Einstimmig wurde entschieden, einen Hund anzuschaffen, da der Hund nun mal der treueste Weggefährte des Menschen ist.

Und ein Hund ist das älteste Haustier des Menschen. Hunde sind treue Freunde, sie sind Beschützer, Spielgefährte oder Arbeitshelfer, zum Beispiel für kranke Menschen. Gut ausgebildete Hunde können rechtzeitig erkennen, ob Herrchen oder Frauchen in Gefahr schwebt. „Wir haben uns ganz bewusst für einen mittelgroßen Hund entschieden. Unsere Auswahl fiel auf einen Malteser“, fahren die drei fort.

Der Malteser sei eine anerkannte Hunderasse. Die Rasse ist im zentralen Mittelmeer entstanden. Sie sind weiß und haben eine Lebenserwartung von zwölf bis 15 Jahren. Sie haben einen guten Charakter und ein tolles Temperament, sind verspielt, aktiv, sanftmütig, fügsam, lebendig, intelligent, gutmütig, furchtlos und unbeschwert. Sie erreichen eine Größe von 20 bis 25 Zentimeter und wiegen etwa drei bis vier Kilogramm.

Diese Rasse ist für Allergiker geeignet. Malteser verstehen sich gut mit anderen Haustieren. Sie sind zwar klein, brauchen dennoch viel Auslauf und viel Beschäftigung. „Nach zwei Jahren, haben wir uns entschieden, noch einen zweiten Hund dazuzuholen“, sagen die drei Autoren. Wieder wurde beraten, welcher Hund in Frage kommt, bevor sich die Familie für einen Hundemix entschied, ein kleines Hundemädchen. Dieser Mix eignet sich sehr gut als Familienhund, ist mutig, wachsam, robust, aufmerksam, aktiv, verspielt, intelligent und unbeschwert. Was sie besonders auszeichnet, ist ihre Treue. Sie mag Spaziergänge. Man muss bei dem Mix nicht aufpassen, dass sie abhaut. Dieser Mix neigt nicht zum Jagen. Die Kleine hat eine Lebenserwartung von 14 Jahren.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen