Gewalt gegen Frauen: Blutrote Schuhe als Mahnung

Lesedauer: 6 Min
 Die „Orange Days“ finden vom 25. November bis 10. Dezember erstmals auch in Ellwangen statt. Gegen Gewalt an Frauen setzen ein
Die „Orange Days“ finden vom 25. November bis 10. Dezember erstmals auch in Ellwangen statt. Gegen Gewalt an Frauen setzen ein Zeichen (von links) Gertraude Betzler-Groß, die Präsidentin von Soroptimist International, Club Ellwangen/Jagst, Vizepräsidentin Lisa Krämer, Anke Schönherr, die Stellvertreterin der Ellwanger Frauenbeauftragten, sowie von der Schule Sankt Gertrudis Lehrerin Ina Hutter, Schulleiterin Schwester Birgit Reutemann und Lehrerin Sandra Bäuerle. (Foto: Möcklin)

Erstmals finden die „Orange Days“ in Ellwangen statt. Orange ist die Farbe, die für ein gewaltfreies Leben steht. Auch an der Jagst soll sie leuchten.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.
Mehr Themen