Die neuen Mitglieder des Ausschusses von links: Simon Brenner, Sophie Strobel, Florian Brenner, Franziska Thorwart, Simon Rupp,
Die neuen Mitglieder des Ausschusses von links: Simon Brenner, Sophie Strobel, Florian Brenner, Franziska Thorwart, Simon Rupp, Patricia Weik, Andreas Brenner, Martin Mayer. (Foto: Landjugend Ellwangen)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Über die Zukunft des Grünen Balls hat sich die Landjugend Ellwangen bei ihrer Hauptversammlung in Engelhardsweiler, die noch vor der Corona-Krise stattfand, Gedanken gemacht. Er soll auf jeden Fall weiter bestehen bleiben. Offen ist aber, in welcher Form. Schriftführer Florian Brenner hat überdies von einem erfolgreichen Vereinsjahr mit vielen Höhepunkten wie dem Sensenmähwettbewerb oder einer Städtereise nach Bremen berichtet.

Auch der Kassierer Simon zog angesichts schwarzer Zahlen eine positive Bilanz. Ein weiteres Thema war die Zukunft des Grünen Balls. Alle Versammelten waren sich einig, dass der Grüne Ball weiterhin bestehen sollte. In welcher Form das sein wird, wird aber auf der Generalversammlung der Kreislandjugend beschlossen. Kathrin Bieg berichtete von der Kindergruppe, die aktuell 18 Mitglieder im Alter von acht bis 15 Jahren umfasst. Die Kinderlandjugend trifft sich in der Regel einmal im Monat und unternimmt Aktionen wie einen Imkereibesuch, Adventsbasteln oder auch eine Faschingsparty.

Wie jedes Jahr wurde der Ausschuss der Landjugend Ellwangen neu gewählt. Im Ausschuss geblieben sind Andreas Brenner als Vorsitzender, Simon Brenner als Kassierer und Florian Brenner als Schriftführer. Neu gewählt wurden Patricia Weik als Vorständin, Sophie Strobel und Martin Mayer als Stellvertreter sowie Franziska Thorwart und Simon Rupp als Beisitzer.

Die Landjugend sucht neue Mitglieder, sowohl für die Kindergruppe als auch für die Aktiven. Gruppenabende finden immer donnerstags um 20 Uhr statt, neue Gesichter sind immer gerne gesehen. Zusätzlich gibt es Aktionen wie den Sensenmähwettbewerb am 17. Mai in Engelhardsweiler.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen