Zum dritten Mal traf man sich jetzt in der Röhlinger Mühlbachhalle zum gemeinsamen, freien Singen.
Zum dritten Mal traf man sich jetzt in der Röhlinger Mühlbachhalle zum gemeinsamen, freien Singen. (Foto: Bittner)
db

Uncool? Von wegen. Das gemeinsame Singen erlebt derzeit eine echte Renaissance. Gemeinsamer Gesang ist wieder in Mode. Ein Beleg dafür lieferte am Freitagabend das inzwischen dritte freie, wie fröhliche Liedersingen des Liederkranzes Röhlingen im rappelvollen Röhlinger Narrenstall. Leonhard Schmiedt, Josef Frick und Elisabeth Rathgeb begleiteten hier die Freizeit-Sänger in der Halle mit Akkordeon und Trompete. Gesungen wurde, was gefällt. Aus einer Mappe konnte aus nahezu achtzig Liedern gewählt werden. Unsdso fiel das Programm am Freitag ausgesprochen bunt aus. „Aus Böhmen kommt die Musik“ wurde genauso begeistert zum Besten gegeben wie „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens, Das Rudelsingen ging bis in den späten Abend und machten den Gäste im Saal sichlich Freude. Anschliessend ließ man den Abend gemütlich bei Getränken, Käse und Wein ausklingen. Das vietrte Liedersingen kann kommen. Foto: Bittner

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen