Figuren weisen an der Buchenbergschule den Weg

Lesedauer: 3 Min
 Die Architektinnen Stephanie Wetteskind und Ulrike Humpf sowie Schulleiter Anton Bosanis und die Grafikdesignerin Christina Fab
Die Architektinnen Stephanie Wetteskind und Ulrike Humpf sowie Schulleiter Anton Bosanis und die Grafikdesignerin Christina Faber sind stolz auf das fertige Projekt (von links). (Foto: Münz)
Julia Münz

Die Buchenbergschule hat ein neues Leitsystem, wodurch man sich leichter zurecht finden soll. Durch die Lage am Hang und den versetzten Ebenen ist es schwierig, sich in der Schule zu orientieren. Neun Eingänge, von denen fünf täglich geöffnet sind, erschweren die Situation zusätzlich.

Ein neues Leitsystem soll Abhilfe schaffen. Es ist der Abschluss aller Arbeiten an der Buchenbergschule und der ganze Stolz aller Beteiligten. Schulleiter Anton Bosanis bezeichnet es als ein raffiniertes System, die Architektin Ulrike Humpf als hochwertig, schlicht und dennoch kindgerecht.

Das Leitsystem wurde von Grafikdesignerin Christina Faber entwickelt und in Zusammenarbeit mit den Architektinnen Stephanie Wetteskind und Ulrike Humpf umgesetzt. Um es an die Atmosphäre anzupassen, haben die Wegweiser die Form einer Person. Die Figuren variieren vom Grundschüler bis hin zur Lehrkraft, um sowohl Kinder als auch Erwachsene anzusprechen. Die schwarz bemalten Holzfiguren sind weiß beschriftet. Die Blickrichtung gibt dabei den weiteren Weg an. Um auch den Kleinen die Suche zu erleichtern, wurde das Wegesystem auf einer kindgerechten Höhe befestigt.

Bei dem Konzept wurden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Es ist einfach, spart Zeit und erfüllt zudem die Sicherheitsvorschriften, da für die neu eingebauten Glasfronten ohnehin Markierungen angebracht werden mussten. Um die Beschriftungen auch bei schlechten Lichtverhältnissen zu erkennen, wurden diese jeweils in weiß und schwarz angebracht. Auch in der Mensa und der Sporthalle findet man Figuren in Form von spielenden Kindern oder mit einem Pausenbrot in der Hand, um somit ein einheitliches Bild zu schaffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen