Feueralarm in der Annapflege

Lesedauer: 2 Min

Ein qualmendes Plastikbrett auf einer heißen Herdplatte hat im Interimsquartier der Annapflege auf dem Kasernengelände den Feue
Ein qualmendes Plastikbrett auf einer heißen Herdplatte hat im Interimsquartier der Annapflege auf dem Kasernengelände den Feueralarm ausgelöst. Alle Bewohner wurden ins Freie gebracht. (Foto: Witkowski, Mirko)

Aufregung im Interimsquartier der Annapflege: Am Donnerstagnachmittag hat es dort einen Feueralarm gegeben.

Betroffen war das Gebäude auf dem früheren Kasernengelände, wo die rund 40 Bewohner leben, bis ihr Alten- und Pflegeheim Sankt Anna am Schönen Graben umgebaut ist. Alle Bewohner wurden wegen des Alarms ins Freie gebracht. Die Ellwanger Wehr rückte mit einem ganzen Löschzug aus, der aus vier Fahrzeugen und 20 Mann besteht, berichtete die Abteilung später.

Letztlich hatte ein Plastikbrett die Brandmeldeanlage ausgelöst. Es war aus Versehen auf einer heißen Herdplatte liegen geblieben. Die Feuerwehrmänner lüfteten wegen des Rauchs und überprüften den Ort des Geschehens, bevor sie wieder abzogen. Ein Arzt schaute nach dem Wohlergehen der Bewohner.

Das Pflegeheim am Schönen Graben wird umgebaut, weil es an die Vorgaben der Landesheimbauverordnung angepasst werden muss.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen