Fachtag Karitatives Ehrenamt in Ellwangen

Lesedauer: 2 Min
Mehr als 60 Ehrenamtliche aus verschiedenen sozial-karitativen Diensten haben sich in Ellwangen getroffen, um unter dem Thema „O
Mehr als 60 Ehrenamtliche aus verschiedenen sozial-karitativen Diensten haben sich in Ellwangen getroffen, um unter dem Thema „Orte und Menschen – Gottes Geist entdecken“ spirituelle Orte in Ellwangen zu erkunden. (Foto: privat)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Mehr als 60 Ehrenamtliche aus verschiedenen sozial-karitativen Diensten haben sich in Ellwangen getroffen, um unter dem Thema „Orte und Menschen – Gottes Geist entdecken“ spirituelle Orte in Ellwangen zu erkunden.

Dem Rundgang ging noch ein Impuls von Dekanatsreferent Martin Keßler voraus, der mit Bildern des Ellwanger Künstlerpaares Sonja und Kai Ottmüller gestaltet war.

Anschließend luden sechs Orte in Ellwangen die Ehrenamtlichen dazu ein, das Gehörte auch erfahrbar zu machen, sei es beim Taizégebet, bei einem „Pray and stay“ der Anna-Schwestern, beim Betrachten der Bilder in der Franziskuskapelle oder der Michaelskapelle, beim Begehen der evangelischen Stadtkirche oder beim Oasentreff. Ein gemeinsamer Gottesdienst in der Marienkirche beschloss diesen Tag. Pater Jens Bartsch gab den Ehrenamtlichen das Bibelzitat „Er hat mich gesandt, damit ich den Armen eine frohe Botschaft bringe“ mit auf den Weg.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen