Für rund 100 Millionen Euro: Varta AG übernimmt Varta Consumer Batteries

Lesedauer: 3 Min
 Das Werk von Varta Consumer Batteries in Dischingen.
Das Werk von Varta Consumer Batteries in Dischingen. (Foto: Maiwolf)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Der Ellwanger Batteriehersteller Varta AG übernimmt Varta Consumer Batteries von dem US-Unternehmen Energizer. Die Varta AG hat sich unter anderem auf wieder aufladbare Mikrobatterien auf Basis der Lithium-Ionen-Technik spezialisiert, wie sie in Hörgeräten und drahtlosen Kopfhörern verbaut werden. Varta Consumer Batteries stellt Batterien her, die in einer Vielzahl von Geräten verwendet werden. Der Kaufpreis liegt bei rund 100 Millionen Euro.

Im Jahr 2002 war die ursprüngliche Varta AG in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt worden, die an unterschiedliche Käufer übergingen. Der US-Konzern Spectrum Brands, der Varta Consumer Batteries erworben hatte, verkaufte seine Batteriesparte Anfang dieses Jahres an das Unternehmen Energizer. Die EU-Kommission hatte jedoch zur Auflage gemacht, dass Energizer das Ellwanger Unternehmen nicht behalten darf. Energizer kann jedoch die Varta-Markenzeichen in Amerika uind Asien nutzen. Deshalb kam die Varta AG als möglicher Käufer in Betracht.

Der erwartete Kaufpreis liegt deutlich unter dem Wert, der im Rahmen von Transaktionen vergleichbarer Unternehmen gezahlt wird. 

Steffen Munz, Finanzvorstand (CFO) der Varta AG

„Mit dieser Transaktion nutzen wir die einmalige Chance, zusammenzuführen, was zusammengehört.“, sagte Herbert Schein, der Vorstandsvorsitzende der Varta AG, laut einer Pressemitteilung. Peter Werner, Managing Director der Varta Consumer Batteries EMEA, erwiderte: „Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, zwei Unternehmen wieder zu vereinen, die eine gemeinsame Historie haben und einen gemeinsamen Qualitätsanspruch teilen.“

Steffen Munz, Finanzvorstand (CFO) der Varta AG, ergänzt: „Wir schaffen einen weltweit führenden Hersteller von Batterien mit einem kombinierten Umsatz von mehr als 600 Millionen Euro und einem operativen Ergebnis von mehr als 100 Millionen Euro. Der erwartete Kaufpreis liegt deutlich unter dem Wert, der im Rahmen von Transaktionen vergleichbarer Unternehmen gezahlt wird."

 Das Ellwanger Firmengelände der Varta AG.
Das Ellwanger Firmengelände der Varta AG. (Foto: Varta AG)
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen