Ellwanger treten bei der größten Europeade aller Zeiten auf

Lesedauer: 3 Min
288 Folkloregruppen hatten sich im Süden Finnlands versammelt. Darunter auch die Sing- und Spielschar der Böhmerwäldler Ellwange
288 Folkloregruppen hatten sich im Süden Finnlands versammelt. Darunter auch die Sing- und Spielschar der Böhmerwäldler Ellwangen mit 33 Teilnehmern. (Foto: privat)

Die Trachtenträger der Böhmerwäldler Sing- und Spielschar aus Ellwangen haben an der diesjährigen Europeade in Finnland teilgenommen. Dort hatten sich mehr als 7000 Trachtenträger aus ganz Europa getroffen, um gemeinsam zu singen, zu tanzen und zu musizieren.

288 Folkloregruppen waren in diesem Jahr bei der Europeade am Start, darunter auch die 33-köpfige Delegation der Ellwanger Böhmerwäldler, die schon am Anreisetag schwer gefordert wurde: Mehreren halbstündigen Auftritten auf Bühnen im Stadtgebiet folgte abends noch der Auftritt bei der offiziellen Eröffnungsfeier. In der Gatorade-Arena, einem Eishockey-Stadion für rund 11 000 Zuschauer, zeigte die Gruppe den Bodenstädter Dreier, einen volkstümlichen Tanz aus dem Sudetenland. Alexandra Schäfer (Querflöte) und Gerhard Schäfer (diatonisches Akkordeon) sowie Stefanie Januschko (Akkordeon), Rainer Grill (Akkordeon) und Franz Klampf (Euphonium) mit Robert Wild (Gitarre) sorgten für die passende Musik.

Weltrekord geknackt

Am zweiten Europeadetag präsentierten die Böhmerwäldler unter der Leitung von Dirigent Martin Januschko erstmals nach 34 Jahren auch wieder traditionelles Liedgut der vertriebenen Deutschen. Der Anstoß dazu war von Claudia Beikircher, der Ellwanger Gruppenleiterin gekommen. Titel wie „Johannissegen“ (Südmähren), „Wie die hohen Sterne kreisen“ (Schlesien) oder „Blaui Fensterl“ (Böhmerwald) wurden angestimmt. Obwohl die Tontechnik im Konzertsaal eher schlecht war, überzeugten die Böhmerwäldler mit ihrem Auftritt. „Der Chor hat meine Erwartungen übertroffen“, freute sich Dirigent Januscho, der die Sänger auf diesen Auftritt intensiv vorbereitet hatte. Gut angekommen sind in Turku auch die T-Shirts der Ellwanger Gruppe, die von der 21-jährigen Sophie Grill gestaltet worden sind: Vorne mit einem kleinen Deutschlandfähnchen und dem Namen des jeweiligen Trägers, hinten mit dem Text des Stimmungssongs der Europeade und dem Logo der Veranstaltung. Die Ellwanger wurden von anderen Teilnehmern gefragt, wo man diese Shirts kaufen kann.

Im Rahmen der Europeade in Turku wurde übrigens auch noch ein Weltrekord aufgestellt: Vor dem Europeade-Ball tanzten in der ganzen Stadt auf mehreren Plätzen über 20 000 Paare – Europeade-Teilnehmer und Einheimische zusammen – den finnischen Tanz Humppa. Dazu hatten die Finnen im Vorfeld allen Gruppen Lernvideos geschickt – zur Vorbereitung. Am Ende klappte der Massentanz wie am Schnürchen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen