Ellwanger Kantorei singt in der Carnegie Hall in New York

Lesedauer: 2 Min
 Zehn Sängerinnen und Sänger der Ellwanger Kantorei werden im Januar in der Carnegie Hall in New York auftreten. Als Teil eines
Zehn Sängerinnen und Sänger der Ellwanger Kantorei werden im Januar in der Carnegie Hall in New York auftreten. Als Teil eines internationalen Chors führen sie dort die Friedensmesse „The Armed Man“ des walisischen Komponisten Karl Jenkins auf. (Foto: Archiv: Petra Rapp-Neumann)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Die Ellwanger Kantorei singt im Januar in der Carnegie Hall in New York. Sie ist Teil eines internationalen Chors, der das Stück „The Armed Man“ von Karl Jenkins aufführt.

Wie es dazu kam? Der Veranstalter, die Firma Distinguished Concerts International, habe ihn per E-Mail kontaktiert, sagt Kantor Reinhard Krämer. Vermutlich, weil der Chor das Stück 2015 schon einmal aufgeführt hat.

Ganz uneigennützig ist das Interesse an den Ellwangern nicht: Die Firma lässt sich den Auftritt in der Carnegie Hall von den Sänger bezahlen. Krämer hat andere Chorleiter, die schon mit dem Veranstalter zusammengearbeitet haben, kontaktiert. Sie haben mit der Firma gute Erfahrungen gemacht.

Für Krämer ist der Trip nach New York zwar eine Schnapsidee, schon aus Umweltgründen, aber eben auch eine einmalige Chance. Schließlich komme auch Komponist Karl Jenkins: „Das ist schon ein Highlight“. Außerdem sind fünf Tage Proben inbegriffen und ein Empfang nach dem Konzert.

Also schnüren zehn Sängerinnen und Sänger aus Ellwangen am 15. Januar ihr Ränzlein und fahren bis 22. Januar nach New York. Der große Auftritt ist dann am Montag, 20. Januar in der Carnegie Hall.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen