Elisabeth Robl aus Ellwangen feiert ihren 100. Geburtstag

Lesedauer: 3 Min
 Die Jubilarin Elisabeth Robl mit Oberbürgermeister Michael Dambacher.
Die Jubilarin Elisabeth Robl mit Oberbürgermeister Michael Dambacher. (Foto: Stadtverwaltung Ellwangen)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Sie ist die vierte Frau in Ellwangen, die auf ein ganzes Jahrhundert zurückblicken kann: Am vergangenen Wochenende hat Elisabeth Robl im Kreis ihrer Familie ihren 100. Geburtstag gefeiert.

Zu diesem besonderen Anlass gratulierten ihre drei Töchtern mit ihren Familien, zu denen neun Enkel und elf Urenkel gehören. Elisabeth Robl wurde 1919 im Böhmerwald geboren und im Jahr 1945 mit ihrer Familie vertrieben. Über Österreich und die Stationen Spiegelau im Bayrischen Wald, Dannenberg/Niedersachsen und Coburg kam sie mit ihrem Mann Leopold 1957 nach Ellwangen. Der Grund für den Ortswechsel nach Ellwangen war die neu eröffnete Bundeswehrkaserne. Leopold Robl, der bis dahin beim Bundesgrenzschutz tätig war, zog zusammen mit den ersten Soldaten in die Kompaniegebäude ein. Leopold Robl wurde nicht mehr versetzt und so konnte die Familie bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand in Ellwangen bleiben.

Nach mehreren Wohnungen im Umfeld der Kaserne bezog die Familie ihr endgültiges Zuhause in der Hohenstaufenstraße. Im Jahr 2000 feierte das Paar noch die diamantene Hochzeit, im Jahr 2006 verstarb dann leider Leopold Robl. OB Michael Dambacher ließ sich nicht nehmen, der Jubilarin zu ihrem besonderen Geburtstag persönlich zu gratulieren. Im Namen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann überreichte er die offizielle Urkunde des Landes Baden-Württemberg. Ebenso überbrachte er ein Glückwunschschreiben sowie einen Blumenstrauß der Stadtverwaltung. Dambacher überreichte aber auch einen Büchergutschein, denn nach wie vor ist das Lesen die große Leidenschaft von Elisabeth Robl. Eine besondere Formel für das Älterwerden ließ sich Elisabeth Robl übrigens nicht entlocken: „Es ist einfach so gekommen wie es ist“. Unser Bild zeigt Elisabeth Robl mit Oberbürgermeister Michael Dambacher.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen