Eintracht feiert Jubiläum mit dem „Weißen Rössl“

Lesedauer: 3 Min
 Die Bühnenbauer sind für das Stück „Im weißen Rössl“ sehr gefordert. Vor allem die Felsen sind gar nicht so leicht zu bauen. Hi
Die Bühnenbauer sind für das Stück „Im weißen Rössl“ sehr gefordert. Vor allem die Felsen sind gar nicht so leicht zu bauen. Hier besprechen sich Vorsitzender Bernd Klein (links) und Bühnenchef Uwe Schröder. (Foto: es)
IPF- UND JAGST-ZEITUNG

Der Gesangverein Schrezheim feiert im kommenden Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Das feiert die Theatergruppe im Januar mit dem Singspiel „Im weißen Rössl“.

Etwa alle zehn Jahre kommt in Schrezheim ein größeres Musiktheaterstück auf die Bühne. Dies war zuletzt 2010 die Operette „Schwarzwaldmädel“ und 2002 „Pygmalion“ mit Liedern aus dem Musical „My fair lady“. Dieses Jahr fiel die Wahl von Regisseurin Karin Fuchs auf das 1930 uraufgeführte Singspiel „Im weißen Rössl“. Der Dirigent der Eintracht, Bernd Weber, hat die musikalische Leitung übernommen: Er bearbeitet die Stücke, stellt das Orchester zusammen und studiert mit dem Ensemble die Gesangspassagen ein.

Seit etwa drei Wochen wird an einem größeren und imposanteren Bühnenbild gearbeitet, als man es bisher kannte. Herzstücke sind das Hotel „Weißes Rössl“ und das Bergpanorama des Salzkammerguts. Dabei finden die Bretter der Jedermannhalle eine Zweitverwendung. Das Bühnenteam um Uwe Schröder und den Vorsitzenden Bernd Klein liegt gut in der Zeit.

Anders als in der Vergangenheit wird es eine Konzertbestuhlung geben. „Wir wollen unserem Publikum den vollen Theatergenuss bieten und dazu gehört einfach die frontale Sicht auf die Bühne“ erläutert Bernd Klein, warum diese Saison auf Tische verzichtet wird.

Die Aufführungen sind am 3., 4., 5., 10. und 11. Januar jeweils um 19.30 Uhr. Auftakt zum Vorverkauf ist am Samstag 7. Dezember, von 9 bis etwa 11 Uhr im Bürgersaal der Sankt-Georg-Halle. Die Karten kosten 14 und 15 Euro. Danach sind Eintrittskarten ab Montag 9. Dezember, immer werktags von 18 bis 20 Uhr unter der Tickethotline 0159 / 036 391 75 erhältlich.

Infos gibt es auch im Netz unter www.theater-schrezheim.de

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen