Eine Reise durch die Musikepochen

Lesedauer: 2 Min
Der stellvertretende Leiter der städtischen Musikschule Gernot Stepper als Solist an der Querflöte.
Der stellvertretende Leiter der städtischen Musikschule Gernot Stepper als Solist an der Querflöte. (Foto: doha)

In Ellwangen hat am ersten Adventssonntag ein Konzert für Fans der klassischen Musik stattgefunden. Die städtische Musikschule „Johann Melchior Dreyer“ bespielte in Kooperation mit dem Cultura Kammerorchester Heidenheim den großen Saal im Speratushaus. Das Kammerorchester wurde 2005 mit Unterstützung der Cultura-Stiftung gegründet.

Unter der Leitung von Geiger und Dirigent Horst Guggenberger führte das Orchester das Publikum durch verschiedene Musikepochen, beginnend mit Cesario Gussagos Sonata „La Leona“ über den berühmten Kanon in D-Dur von Johann Pachelbel bis hin zum Konzert für Flöte und Orchester in G-Dur op. 29 von Carl Stamitz. Der stellvertretende Leiter der Ellwanger Musikschule und Querflötenlehrer, Gernot Stepper, überzeugte bei diesem Highlight als Solist an der Querflöte.

Die Orchestersuite in C-Dur von Johann Sebastian Bach mit ihren sieben Sätzen bot ein energiegeladenes Ende des Abends. Als Reaktion auf die Begeisterung des Publikums gab es eine Zugabe des Bourrée I und II.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen