Eine Gans für die neue Schulleiterin

Lesedauer: 6 Min
 Mit einer Gans als Geschenk gratulierte der geschäftsführende Schulleiter Heiko Fähnle der neuen Schulleiterin der Schöner-Grab
Mit einer Gans als Geschenk gratulierte der geschäftsführende Schulleiter Heiko Fähnle der neuen Schulleiterin der Schöner-Graben-Schule, Nicole Gans, zu ihrer Einsetzung. (Foto: Josef Schneider)
Freier Mitarbeiter

Nicole Gans ist jetzt offiziell Schulleiterin der Schöner-Graben-Schule und damit Nachfolgerin von Sonderschulrektor Thomas Bauhammer, der zum Schuljahresende in den Ruhestand ging. Leitender Schulamtsdirektor Jörg Hofrichter vom Staatlichen Schulamt Göppingen setzte die engagierte Pädagogin in einer Feierstunde am Freitagvormittag in ihr Amt ein.

Nicole Gans leitet die Schöner-Graben-Schule, das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Lernen, so der offizielle Name, seit Schuljahresbeginn bereits kommissarisch. Mitte Januar 2019 wurde sie zur Schulleiterin bestellt. Oberbürgermeister Karl Hilsenbek freute sich, dass damit eine „bewährte Kraft dieser Schule“ und eine „beliebte und geschätzte Pädagogin“ Schulleiterin der Schule wurde.

Klassenlehrerin seit 2008

Denn Nicole Gans, die 1975 in Sigmaringen geboren wurde, ist als Sonderschullehrerin seit 2008 an dieser Schule Klassenlehrerin und betreut den Bereich Werken und Technik. Die Schule zählt rund 60 Schülerinnen und Schüler, die nicht nur aus Ellwangen, sondern aus dem ganzen Virngrund kommen, sowie zehn Lehrkräfte. Theaterpädagogik zusammen mit Musizieren ist einer der Schwerpunkte an der Schöner-Graben-Schule.

Hofrichter ging auf die Vita von Nicole Gans ein. Nach dem Besuch des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium in Sigmaringen machte sie eine Ausbildung zur staatlich geprüften Heilerziehungspflegerin. Auf diesem Weg kam sie nach Ellwangen, an den Rabenhof, wo sie diesen Beruf bis 2002 ausübte. Danach studierte sie zunächst an der Pädagogischen Hochschule (PH) in Schwäbisch Gmünd und dann von 2004 bis 2006 Sonderpädagogik an der PH Reutlingen, wo sie die Pädagogik der Lernförderung und der Erziehungshilfe als sonderpädagogische Fachrichtungen wählte.

Als Lehramtsanwärterin sammelte sie erste Erfahrungen an der Förderschule Pfullendorf und der Edith-Stein-Schule Heudorf. 2008 folgte die zweite Staatsprüfung. Nicole Gans, die sich auch als Fortbildungskoordinatorin und als Mentorin engagiert, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Jörg Hofrichter lobte das Schulprofil der Schöner-Graben-Schule mit ihren Lerngängen und Exkursionen aller Art und ihren vielen außerschulischen Partnern und Netzwerken. Nicole Gans beschrieb er als sehr kooperativ und fachkundig, als beliebt und geschätzt, als freundlich, aber konsequent, und als erfolgsorientiert. Ihr Traum sei, einmal mit dem Wohnmobil durch die Welt zu reisen, ihr Traumziel Nepal.

Ein Tier mit tollen Eigenschaften

Eine Gans aus Plüsch als Geschenk brachte der geschäftsführende Schulleiter in Ellwangen und Rektor der Sankt-Georg-Schule Schrezheim, Heiko Fähnle, mit. In seinem Grußwort schilderte er die vielen positiven Eigenschaften der Gans, wie Kraft, Ausdauer, Zielstrebigkeit, Mut, Fleiß, Engagement, Aufmerksamkeit, Verlässlichkeit, Kommunikation, und das sich um andere Kümmern. Und diese positiven Eigenschaften der Gans seien in der Schulleitung durchaus gefragt.

Der evangelische Schuldekan Harry Jungbauer betonte die ökumenische Gemeinschaft sowie die Wahrnehmung und Wertschätzung jedes einzelnen Menschen als „Geist dieser Schule“, damit keiner verloren gehe.

Elternbeiratsvorsitzender Peter Klos freute sich auf die Zusammenarbeit. Die Leiterin des evangelischen Kindergartens Schönbornweg, Ulrike Wagner, sagte: „Wir schätzen Ihre Nachbarschaft und die ausgezeichnete Kooperation.“

Schulleiterin Nicole Gans verriet in ihren Dankesworten, dass sie bereits im Herbst 2000 bei einem Spaziergang mit einem Klienten vom Rabenhof durch den Schönen Graben beim Anblick der Schöner-Graben-Schule dem Heimbewohner erklärte, sie könne es sich gut vorstellen, einmal an einer Förderschule wie dieser zu unterrichten. „Heute, fast 20 Jahre später, stehe ich hier als neue Schulleiterin der Schöner-Graben-Schule“, zeigte sich Nicole Gans dankbar und betonte, wie wichtig ihr gegenseitiges Vertrauen in der Arbeit mit Jugendlichen, Ehrlichkeit, Verlässlichkeit und Gerechtigkeit seien.

Spritzige Begrüßung

Mit einem munteren Begrüßungslied erfreuten die Klassen 1 bis 4 unter Leitung von Claudia Hägele und Eva Berger, mit einem spritzigen, amüsanten Theaterstück über die Suche nach einer neuen Rektorin und die Anforderungen für dieses Amt hingegen die Klasse 7/8 unter der Regie von Theaterpädagogin Andrea Batz und Barbara Zeuner.

Die Klasse 5/6 gratulierte mit einem Instrumentalstück, und der Schüler- und Lehrerchor jubilierte: „Mit dir als Chefin wird alles wunderbar.“

Durch das Programm führte Maximilian Klos von der Klasse 7/8.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen